Bür­ger­meis­ter kauft Bern­stein­see für 1 Euro

Pau­ken­schlag in der Gemeinde Sas­sen­burg! Bür­ger­meis­ter Arms hat das Gelände des Bern­stein­see für den sym­bo­li­schen Kauf­preis von nur einem Euro von der Betrei­ber­ge­sell­schaft gekauft. Davon betrof­fe­nen ist sowohl der "Club-Bereich" mit Hotel und Gas­tro­no­mie als auch das Wochen­end­haus­ge­biet. Der Kauf­ver­trag wird schon am 01. April 2021 wirksam. 

Ursprüng­lich sollte der Deal erst auf der "inter­nen Vor­stel­lung" des neuen Bebau­ungs­pla­nes für das Wochen­end­haus­ge­biet vor­ge­stellt und ver­öf­fent­licht wer­den. Aller­dings wurde die eben­falls für den 01. April 2021 geplante Ver­an­stal­tung, wie bereits infor­miert, auf­grund der Corona-Pan­de­mie kurz­fris­tig abge­sagt. Die bis­he­ri­gen Eigen­tü­mer zie­hen sich auf­grund der öffent­li­chen Wohn­sitz­de­batte zurück.

Hotel soll umge­baut werden

Große Pläne gibt es bereits, wie sich das Gelände wei­ter ent­wi­ckeln soll. So ist bei­spiel­weise ein Umbau des Hotels geplant, sodass dort zukünf­tig das Rat­haus unter­ge­bracht wer­den kann. Die Auf­tei­lung des Gebäu­des mit den vie­len Hotel­zim­mern und Apart­ments soll laut Bür­ger­meis­ter opti­mal für die Ansprü­che der Ver­wal­tung sein. So könnte der von vie­len Mak­lern irre­füh­rend benutzte Slo­gan "Woh­nen, wo andere Urlaub machen" leicht in "Arbei­ten, wo andere Urlaub machen" umge­wan­delt werden. 

Neue Geschäfts­füh­rung

Im Kauf­ver­trag ist auch gere­gelt, dass Bür­ger­meis­ter Arms die Geschäfts­füh­rung zur Unter­hal­tung des Wochen­end­haus­ge­bie­tes nach sei­ner im Novem­ber 2021 enden­den Amts­zeit über­nimmt. Auf­grund der ver­trag­lich fest­ge­setz­ten hohen Ver­gü­tung des Geschäfts­füh­rers wer­den die Neben­kos­ten für Bewoh­ner des Wochen­end­haus­ge­bie­tes um min. 300 Pro­zent ansteigen.

Bild­nach­weis: ©B.I.G.-Sassenburg