Freitag, 21. Jun. 24
AktuellesBeiträge/ThemenGrußendorfWesterbeck

Gemeinde kauft zwei Dop­pel­ga­ra­gen für 120.000 Euro

Die Gemeinde Sas­sen­burg kauft trotz der ange­spann­ten Haus­halts­lage zwei teure Dop­pel­ga­ra­gen zu einem Gesamt­preis von 120.000 Euro. Die ein­dring­li­chen Apelle unse­rer Frak­tion im Ver­wal­tungs­au­schuss, auf die Inves­ti­tion ganz zu ver­zich­ten bzw. eine kos­ten­güns­tige Alter­na­tive zu suchen, fan­den wie üblich keine Mehrheit. 

Ein bes­se­res Bei­spiel kann es nicht geben, inwie­weit inner­halb der Frak­tio­nen des Gemein­de­ra­tes die Vor­stel­lun­gen von Ein­spa­run­gen und dem unbe­dingt Not­wen­di­gen aus­ein­an­der gehen. Die­ses Bei­spiel zeigt auch auf, was die Bür­ger der Gemeinde Sas­sen­burg aus den Haus­halt­be­ra­tun­gen zum Haus­halt 2024 erwar­ten kön­nen. Steu­er­hö­hun­gen und ein saf­ti­ger Auf­schlag auf die Kos­ten in der Kin­der­be­treu­ung sind längst beschlos­sen. Statt sich wirk­lich auf das Wesent­li­che zu kon­zen­trie­ren, wird wei­ter aus dem Vol­len geschöpft. Das Geld der Bür­ger fließt schein­bar unbe­grenzt nach. 

Die Dop­pel­ga­ra­gen wer­den auf dem Gelände der Her­mann-Löns-Schule in Gru­ßen­dorf und auf dem Gelände der neuen Schul­sport­halle in Wes­ter­beck auf­ge­baut. Die Dop­pel­ga­rage in Gru­ßen­dorf soll zur Lage­rung von Außen­spiel­ge­rä­ten, Büh­nen­ele­men­ten und Mobi­liar genutzt wer­den. Mobi­liar ohne Höhen­ver­stel­lung aus dem letz­ten Jahr­hun­dert, das die beste Zeit längst hin­ter sich hat. In der Gru­ßen­dor­fer Grund­schule muss auch ein­fach mal rich­tig aus­ge­mis­tet wer­den. In Wes­ter­beck soll die Dop­pel­ga­rage als Haus­meis­ter­raum trotz der Nähe zum Bauhof/Rathaus beschafft wer­den. Wie hat man es die gan­zen Jahre ohne die­sen Raum geschafft? 

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt