Montag, 26. Feb. 24
Beiträge/ThemenWesterbeck

L289 - Bür­ger-Info erst im September

Die noch für vor den Som­mer­fe­rien ange­kün­digte Bür­ger-Info zur Sanie­rung der Wes­ter­be­cker Orts­durch­fahrt im Ver­lauf der L289 fin­det vor­aus­sicht­lich erst nach den Som­mer­fe­rien im Sep­tem­ber statt. Hin­ter­grund für die wei­tere Ver­zö­ge­rung ist, dass die Aus­schrei­bung durch die Stra­ßen­bau­be­hörde in Wol­fen­büt­tel immer noch nicht statt­ge­fun­den hat. Diese ist jetzt vom 20. Juli - 24. August 2023 geplant. Die Bür­ger-Info sollte zwin­gend mit dem Auf­trag­neh­mer statt­fin­den. Ob ein Bau­be­ginn noch in die­sem Jahr statt­fin­den kann, ist mehr als fraglich.

Die Aus­schrei­bung war ursprüng­lich bereits im 1. Quar­tal die­sen Jah­res geplant, wodurch gro­ßer Zeit­druck auf die Poli­tik ent­stan­den war und eine Ent­schei­dung mehr oder weni­ger erzwun­gen wurde. Nach den aktu­el­len Erkennt­nis­sen völ­lig unnö­ti­ger Zeit­druck, wodurch nicht die bes­ten Ent­schei­dun­gen getrof­fen wor­den sind.

Keine Fahr­bahn­ver­schwen­kung an der nörd­li­chen Ortsgrenze

Ent­ge­gen der bis­he­ri­gen Pla­nung wird die Aus­schrei­bung nicht den Bau einer Fahr­bahn­ver­schwen­kung zur Ver­kehrs­be­ru­hi­gung an der nörd­li­chen Orts­grenze (Rich­tung Gru­ßen­dorf) ent­hal­ten. Zwi­schen Gemeinde und Grund­stücks­ei­gen­tü­mer wurde keine Eini­gung über den Ankauf der dazu benö­tig­ten land­wirt­schaft­lich genutz­ten Flä­chen erzielt. 

Eine Fahr­bahn­ver­schwen­kung mit Que­rungs­hilfe wird dann erst rea­li­sier­bar sein, wenn zu einem spä­te­ren Zeit­punkt der Fuß- und Rad­weg zwi­schen Wes­ter­beck und Gru­ßen­dorf mit einem Plan­fest­stel­lung­ver­fah­ren gebaut wird. Mit dem Plan­fest­stel­lungs­ver­fah­ren für Infra­struk­tur­pro­jekte kann dann der Zugriff auf die benö­tig­ten Flä­chen erfol­gen, not­falls durch Ent­eig­nung. Einen kon­kre­ten Ziel­ter­min zum Bau des Fuß- und Rad­we­ges gibt es nach wie vor nicht. 

Bild­nach­weis ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt