Ärz­te­an­sie­de­lung wird beson­ders gefördert

Nach­dem der Kreis­tag des Land­krei­ses Gif­horn Mitte Mai 2022 bereits ein­stim­mig die neue KMU-För­de­rung (För­de­rung für kleine oder mitt­lere Unter­neh­men) beschlos­sen hat, schloss sich der Rat der Gemeinde Sas­sen­burg jüngst eben­falls ein­stim­mig an. Die För­der­pe­ri­ode läuft bis zum Ende des Jah­res 2028 und bie­tet somit wei­ter­hin Unter­neh­men die Chance sich in der Gemeinde Sas­sen­burg anzu­sie­deln bzw. die Geschäfts­tä­tig­keit aus­zu­bauen.

Zusätz­lich wurde ana­log von Land­kreis Gif­horn auch eine neue För­der­richt­li­nie zur Sicher­stel­lung der ärzt­li­chen und psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Ver­sor­gung beschlos­sen. Mit die­ser kön­nen Antrag­stel­ler im medi­zi­ni­schen Bereich einen Zuschuss als Prä­mie in Höhe von 50. 000 Euro erhal­ten, wenn diese eine Neu­an­sied­lung oder eine Über­nahme von einer der durch Still­le­gung bedroh­ten Pra­xen pla­nen, sowie eine Zweig­pra­xis ein­rich­ten wol­len. Dar­über hin­aus gewährt unsere Gemeinde eine kom­mu­nale Zusatz­prä­mie von bis 20 Pro­zent, also höchs­tens 10.000 Euro pro Antrag. 

In den Arzt­pra­xen in Tri­an­gel und Gru­ßen­dorf steht mit­tel­fris­tig ein Genera­tio­nen­wech­sel an. Eine Nach­fol­ge­re­ge­lung gibt es noch nicht. Mit dem Genera­tio­nen­wech­sel ist eigent­lich auch immer ein Neu­bau einer Pra­xis erfor­der­lich. Der Bestand ist meist zu klein und nicht mehr zeitgemäß.

Sym­bol­bild pixabay.com

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt