Montag, 20. Mai. 24
AktivitätenGemeindeLandkreis

Besuch bei der "Tafel Gifhorn"

Da in den letz­ten Wochen und Mona­ten oft in der Kreis­po­li­tik über die „Tafel“ gespro­chen wurde, hat sich heute unser Kreis­tags­ab­ge­ord­nete Andreas Kau­t­zsch einen Über­blick bei der „Tafel Gif­horn“ vor Ort ver­schafft. Aber nicht nur geschaut, son­dern auch eine kom­plette Schicht von 14:30 bis 17:00 Uhr bei der Ver­gabe der Lebens­mit­tel mit­ge­ar­bei­tet – bis­her wohl als ein­zi­ges Mit­glied des Kreistages.

Andreas Kau­t­zsch: "Gemein­sam mit sechs wei­te­ren Hel­fen­den haben wir rund 80 Kun­den bedient – geschätzt für min. 500 bedürf­tige Per­so­nen. Auf­grund der ver­gan­ge­nen Fei­er­tage waren heute aus­rei­chend Lebens­mit­tel vor­han­den, um alle Kunde zu ver­sor­gen. Dies ist aller­dings eher die Aus­nahme. Die Aus­gabe der Lebens­mit­tel lief sehr gut geord­net. 95 Pro­zent der Kun­den sind dank­bar für die frei­wil­lige und zusätz­li­che Leis­tung. Jedoch gibt es auch Kun­den mit einem Anspruchs­den­ken und wenig Wert­schät­zung gegen­über den ehren­amt­li­chen Hel­fern. Ins­ge­samt war der Besuch eine gute Erfahrung."

Die „Tafel Gif­horn“ wird zur­zeit von 55 ehren­amt­li­chen Hel­fen­den unter­stützt. 3.000 Bedürf­tige neh­men im Monat das Ange­bot der „Tafel Gif­horn“ an. Bei der „Wit­tin­ger Tafel“ wer­den zur­zeit rund 380 Haus­halte mit über 1.000 Bedürf­ti­gen mit Lebens­mit­teln ver­sorgt. Aktu­ell sind ins­ge­samt 15 Ehren­amt­li­che tätig, erfor­der­lich wären aber min­des­tens 30 Hel­fende. In der letz­ten Sit­zung des Kreis­ta­ges wurde ein­stim­mig ein Ener­gie­kos­ten­zu­schuss von 5.000 Euro für die „Wit­tin­ger Tafel“ beschlossen.

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt