Gebüh­ren stei­gen um bis zu 36,3 Prozent

Die Gemeinde Sas­sen­burg hat jedes Jahr eine erheb­li­che Unter­de­ckung im Haus­halt (Aus­ga­ben über­stei­gen die Ein­nah­men). Auf­grund des­sen wer­den die kom­mu­na­len Steu­ern und Gebüh­ren erhöht. Nach­dem im letz­ten Jahr die Grund- und Gewer­be­steu­ern deut­lich erhöht wur­den, droht jetzt eine saf­tige Gebüh­ren­er­hö­hung für Bestat­tun­gen um bis zu 36,3 Prozent.

Die Gebüh­ren­er­hö­hung greift für mehr als 82 % der durch­ge­führ­ten Bestat­tun­gen. Sin­ken sol­len die Gebüh­ren nur für Grab­ar­ten, wel­che kaum genutzt wer­den. Die meis­ten Bestat­tun­gen fin­den in Urnen­ein­zel­grä­bern statt.

Die neue Gebüh­ren­sat­zung wird das erste Mal im Feu­er­schutz- Und Ord­nungs­aus­schuss am 02. März 2021 bera­ten. Unsere Frak­tion wird sich gegen die Gebüh­ren­er­hö­hung aussprechen!

Ver­gleich der Gebüh­ren im Detail: 

Grab­artGebühr bis
31. März 2021
Gebühr ab
1. April 2021
Dif­fe­renz
in € / %
Erd­ein­zel­grab860 €1.150 €+ 290 € / + 33,7 %
Erd­dop­pel­grab1.590 €1.213 €- 377 € / - 23,7 %
Urnen­ein­zel­grab810 €1.087 €+ 277 € / + 34,2 %
Urnen­dop­pel­grab1.490 €1.150 €- 340 € / - 22,8 %
anony­mes Urnengrab890 €1.193 €+ 303 € / + 34,0 %
anony­mes Erdgrab925 €1.224 €+ 299 € / + 32,3 %
Kin­der­grab465 €634 €+ 169 € / + 36,3 %
Nut­zung Friedhofskapelle280 €300 €+ 20 € / + 7,2 %

Bild­nach­weis: ©B.I.G.-Sassenburg