Aktion: Pflan­zung zum Tag des Baumes

Am Frei­tag war der Inter­na­tio­nale Tag des Bau­mes. Und die­ser Tag ging am Spiel­platz in der Neufer­chauer Straße in Wes­ter­beck nicht spur­los vor­über. Eine große Schar Hel­fer ver­sam­mel­ten sich um Monika Klein­schmidt und Andreas Kau­tzsch, um die von ihnen gespen­de­ten Baum­ha­seln ein­zu­pflan­zen.

„Gründe gibt es genü­gend“, erzählte Monika Klein­schmidt. So sol­len die Bäume auf dem Spiel­platz Schat­ten spen­den, für ein schö­ne­res Orts­bild sor­gen und auch noch etwas zum Kli­ma­schutz bei­tra­gen. Klein­schmidt, Mit­glied der The World Foun­da­tion for Natu­ral Sci­ence, hatte sich wie­der mit der Baum­schule Lie­ven kurz­ge­schlos­sen und vorab den Wes­ter­be­cker Orts­rat infor­miert - so wie vor einem Jahr, als sie einen Baum für den Spiel­platz am Bau­kels­feld spon­serte.

Und so fan­den sich auch Orts­bür­ger­meis­te­rin Annette Merz (CDU) und Robin Leschke (SPD) ein. Ebenso wie Andreas Kau­tzsch (BIG), denn er hatte wäh­rend der Rats­sit­zung spon­tan zuge­sagt, eben­falls einen Baum zu spen­den.

Die vie­len Hel­fer pack­ten mit an, bud­del­ten die bei­den Löcher und sorg­ten für Kaf­fee, Tee und Kuchen – und für Was­ser für die Bäume. Das brach­ten die Mit­glie­der der Jugend­feu­er­wehr aus Wes­ter­beck in meh­re­ren Kanis­tern mit, denn der Boden ist der­zeit ziem­lich ausgetrocknet.

Quelle: Text und Grup­pen­bild, Thors­ten Beh­rens, Aller-Zei­tung, 27.04.2019