Antrag: Spiel­platz muss erhal­ten bleiben

Wir haben den Antrag gestellt, den Spiel­platz, Zugang von der Ring­straße, an der Kin­der­ta­ges­stätte (Hort) Haupt­straße 36, als öffent­li­chen Spiel­platz zu erhal­ten. Fer­ner soll eine Auf­wer­tung der Spiel­ge­räte erfol­gen, u.a. ist die Turm­rut­sche wie­der herzustellen.

In der letz­ten Sit­zung des Wes­ter­be­cker Orts­ra­tes wurde das offi­zi­elle „Aus“ für den belieb­ten öffent­li­chen Spiel­platz auf dem Gelände der Kin­der­ta­ges­stätte in der Ring­straße ver­kün­det. Unsere Wäh­ler­ge­mein­schaft hatte ange­fragt, wann die seit einem Jahr andau­ern­den Bau­ar­bei­ten zur Umge­stal­tung abge­schlos­sen sind und ob die große Turm­rut­sche erneu­ert wird.

Zukünf­tig wer­den spie­lende Kin­der nur noch zu den Öff­nungs­zei­ten des Horts, werk­tags bis 17 Uhr, auf dem Gelände gedul­det. Am Wochen­ende und an Fei­er­ta­gen bleibt das Gelände ver­schlos­sen. Eine Erneue­rung der Turm­rut­sche oder die Auf­wer­tung mit wei­te­ren Spiel­ge­rä­ten ist nicht vor­ge­se­hen. Damit gibt es im alten Orts­kern gar kei­nen öffent­li­chen Spiel­platz mehr. Somit wird die Liste der Spiel­plätze immer kür­zer. Im Jahr 2017 ist der Bolz­platz bis­her ersatz­los ent­fal­len und die Spiel­plätze in der „Stet­ti­ner Straße“ und „An der Trift“ sind schon vor vie­len Jah­ren auf­ge­ge­ben worden.

OR_WES_20190204