Montag, 20. Mai. 24
Beiträge/ThemenWesterbeck

B-Plan Rat­haus soll erwei­tert werden

Mehr­heit­lich hat der Wes­ter­be­cker Orts­rat unse­ren Antrag beschlos­sen, dass der Bebau­ungs­plan (B-Plan) "Rat­haus Sas­sen­burg" ein grö­ße­res Gebiet umfas­sen und ein Ent­wick­lungs­kon­zept erstellt wer­den soll.

Der Ver­wal­tungs­aus­schuss hat in einer nicht­öf­fent­li­chen Sit­zung beschlos­sen, nur einen B-Plan für die Flä­che des Rat­haus-Neu­baus als "Insel-Lösung" zu beplanen. 

In der Dis­kus­sion inner­halb des Orts­ra­tes herrschte über­wie­gende Einig­keit, dass zu einer opti­ma­len Gestal­tung inner­halb der Orts­mitte von Wes­ter­beck auch die Flä­chen des Sport- und Fest­plat­zes, die bis­he­ri­gen Flä­chen des Rat­hau­ses und Bau­ho­fes sowie der Lücken­schluss zum Bau­ge­biet "Dan­nen­bü­te­ler Weg" zu berück­sich­ti­gen sind.

Durch die Erstel­lung eines B-Pla­nes muss nicht zwangs­läu­fig eine sofor­tige Umset­zung oder Ver­mark­tung von Wohn­haus­grund­stü­cken erfol­gen. Erst wenn die Infra­struk­tur wie­der Kapa­zi­tä­ten hat, z. B. Schu­len und Kin­der­ta­ges­stät­ten wie­der Kin­der auf­neh­men kön­nen, kann die Ort­schaft wei­ter beson­nen wachsen. 

Wei­tere Flä­chen sol­len beplant werden

Hin­ge­gen ein­stim­mig war das Votum des Orts­ra­tes, im zwei­ten Anlauf den Vor­schlag der Gemein­de­ver­wal­tung abzu­leh­nen, bestehende, ältere, Bebau­ungs­pläne zu über­ar­bei­ten. Zuvor wurde deut­li­che Kri­tik an der Gemein­de­ver­wal­tung geäu­ßert, die trotz Beschluss des Orts­ra­tes erneut kei­nen Ver­tre­ter aus dem Bau­amt in die Sit­zung ent­sen­dete.

Auf unse­ren Vor­schlag hin soll viel­mehr die Gemein­de­ver­wal­tung bis zur nächs­ten Sit­zung des Orts­ra­tes Flä­chen, ins­be­son­dere im alten Orts­kern, auf­zei­gen, wel­che bis­her nicht mit einen B-Plan belegt sind und wo eine Pla­nung sinn­voll wäre.
'
Auf Flä­chen ohne B-Plan sind in der Ver­gan­gen­heit oft große Gebäude ent­stan­den oder geneh­migt wor­den, wel­che sich nicht gut in das dörf­li­che Orts­bild einfügen. 

Foto­mon­tage: ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt