Mittwoch, 22. Mai. 24
Beiträge/ThemenStüde

Bohr­schlamm­ver­dachts­flä­che nicht bestätigt

Gute Nach­rich­ten aus der Kreis­ver­wal­tung! Die Bohr­schlamm­ver­dachts­flä­che 1424 aus Pro­be­boh­run­gen zur Ölge­win­nung im letz­ten Jahr­hun­dert in der Nähe des Bern­stein­sees hat sich in der ers­ten Phase der Erkun­dung nicht bestä­tigt. Die Flä­che liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Ehra-Les­sien, aber dicht an der Grenze zum Gebiet der Sas­sen­burg und nur rund 3 km Luft­li­nie vom Bern­stein­see ent­fernt. Eine Gefähr­dung des Grund­was­sers ist damit ziem­lich sicher ausgeschlossen.

Von ins­ge­samt 46 Ver­dachts­flä­chen im gan­zen Land­kreis Gif­horn haben sich bis­her nur 18 Ver­dachts­flä­chen bestä­tigt. Ein Groß­teil der Flä­chen liegt in der Samt­ge­meinde Wesens­dorf. Die Erkun­dun­gen wer­den über eine Lan­des­för­de­rung zur Auf­de­ckung bzw. Absi­che­rung von Alt­las­ten­flä­chen fast voll­stän­dig bezahlt. 

Bohrschlamm
Bohr­schlamm

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

Kar­ten­ma­te­rial von www.openstreetmap.de

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt