Montag, 20. Mai. 24
Beiträge/ThemenGemeinde

Wohn­raum für Flücht­linge benötigt

Jetzt wird die Lage ernst! Die Flücht­lings­un­ter­kunft des Land­krei­ses Gif­horn in Ehra-Les­sien wird in Kürze voll belegt sein. Die dort nicht mehr unter­ge­kom­men Flücht­linge wer­den dann auf die Gemein­den und Städte im Land­kreis Gif­horn verteilt.

Nach einer ers­ten Ver­tei­lungs­re­ge­lung unter Berück­sich­ti­gung der bereits in unse­rer Gemeinde gemel­de­ten Ukrainer:innen und der Ein­woh­ner­zah­len müs­sen wir in der Gemeinde Sas­sen­burg bis zum Jah­res­ende noch 55 Per­so­nen unterbringen. 

Uns wer­den vor­aus­sicht­lich ab Okto­ber etwa alle 14 Tage jeweils bis zu 10 Per­so­nen zuge­wie­sen. Unsere Gemeinde ist auf­grund des Rechts­sta­tus der Flücht­linge zur Unter­brin­gung im Rah­men der Obdach­lo­sen­un­ter­brin­gung verpflichtet.

Sollte kein aus­rei­chen­der Wohn­raum für die Flücht­linge gefun­den wer­den, müs­sen auch in unse­rer Gemeinde Gemein­schafts­ein­rich­tun­gen, z. B. in Sport­hal­len oder Dorf­ge­mein­schafts­häu­sern, errich­tet werden. 

Es wird daher drin­gend Wohn­raum benö­tigt um die Ein­rich­tung einer Sam­mel­un­ter­kunft zu ver­mei­den. Die Gemeinde würde auch als Mie­ter einspringen.

Möch­ten Sie Wohn­raum anbie­ten, mel­den Sie sich per Email bei Frau Standtke unter claudia.standtke@sassenburg.de

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt