Montag, 20. Mai. 24
Beiträge/ThemenStüde

Bern­stein­see: Für und gegen die Auf­he­bung der Sperre

In einer recht chao­tisch abge­lau­fe­nen gemein­sa­men Sit­zung des Orts­ra­tes von Stüde mit dem Bau­aus­schuss war das Gebiet des Bern­stein­sees erneut das TOP-Thema auf der Tages­ord­nung. Der Stü­der Orts­rat stimmte mit 3 Ja-Stim­men und 2 Nein-Stim­men für die Auf­he­bung der Ver­än­de­rungs­sperre und des Auf­stel­lungs­be­schlus­ses gemäß unse­rem Antrag, der Bau­aus­schuss mit 3 Ja-Stim­men und 4 Nein-Stim­men gegen die Auf­he­bung. Neue Erkennt­nisse gibt es aus der fast ein­ein­halb Stun­den dau­ern­den gemein­sa­men Bera­tung nicht.

Bean­tragt hatte die zusätz­li­che Bera­tung von Orts­rat und Bau­aus­schuss die SPD-Frak­tion im Ver­wal­tungs­aus­schuss. Das Ergeb­nis ver­wun­dert nicht, da ein Groß­teil der Rats­mit­glie­der der gest­ri­gen Sit­zung auch Bei­geord­nete im Ver­wal­tungs­aus­schuss sind. Die ins­ge­samt fast vier Stun­den fres­sende Sit­zung ver­brennt auch unnö­tig die sehr begrenz­ten Per­so­nal-Res­sour­cen der Ver­wal­tung. Die Ver­wei­sung von B.I.G.-Anträgen in Aus­schüsse oder Orts­räte scheint eine neue Ver­hin­de­rungs- und Ver­zö­ge­rungs­stra­te­gie der SPD-Frak­tion zu sein, um unbe­que­men Ent­schei­dun­gen aus dem Weg gehen zu können. 

Der Gemein­de­rat wird am Don­ners­tag, den 22. Sep­tem­ber in der Dan­nen­büt­te­ler Sport­halle abschlie­ßend bera­ten und die Ent­schei­dung tref­fen. Das Abstim­mungs­er­geb­nis wird span­nend werden. 

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt