Montag, 15. Apr. 24
Beiträge/ThemenDannenbüttel

Dan­nen­büt­tel: Tempo 30 in einem Bereich der B188

In einem Teil­be­reich der B188 und der "Wes­ter­be­cker Straße" soll nach dem ein­stim­mi­gen Beschluss des Dan­nen­büt­te­ler Orts­ra­tes "Tempo-30" aus­ge­wie­sen wer­den. Zuvor war größte Über­zeu­gungs­ar­beit unse­rer bei­den Dan­nen­büt­te­ler B.I.G.-Ortsratsmitglieder Jens Dürkop, stellv. Orts­bür­ger­meis­ter, und Tor­ben Jen­sen erfor­der­lich, um über­haupt einen Beschluss zu fas­sen. Orts­bür­ger­meis­ter Jür­gen Blume (SPD) zögerte zunächst, weil er dem Vor­schlag der Ver­wal­tung fol­gen wollte, die Beschluss­fas­sung und Antrag­stel­lung zurückzustellen. 

Im Bereich 1 um die Bus­hal­te­stelle "Wes­ter­be­cker Straße", die von vie­len Grund­schul­kin­dern genutzt wird und unüber­sicht­lich ist, soll zukünf­tig "Tempo-30" zuläs­sig sein. Eine Eltern­in­itia­tive hatte bereits mehr­fach Aktio­nen für Maß­nah­men zur Ver­kehrs­be­ru­hi­gung durch­ge­führt. Anwe­sende Anlie­ger for­der­ten in der Ein­woh­ner­fra­ge­stunde sogar, "Tempo-30" für die ganze "Wes­ter­be­cker Straße" anzu­ord­nen. Zu groß sei jetzt schon die Ver­kehrs­be­las­tung und trotz Fahr­bahn­ver­schwen­kung am Orts­ein­gang wür­den Auto­fah­rende "Tempo-50" kaum ein­hal­ten. Beson­ders sor­gen­voll blickt man auf die Sanie­rung der Wes­ter­be­cker Orts­durch­fahrt, wenn dann der Umlei­tungs­ver­kehr über die K119 geführt wird. Zumin­dest für den Zeit­raum der Sanie­rung wer­den wei­tere Maß­nah­men zur Ver­kehrs­be­ru­hi­gung gefordert.

Im Bereich 2 im inner­ört­li­chen Ver­lauf der B188 soll in den "S-Kur­ven" Tempo-30" ange­ord­net wer­den, weil der Bereich nur schwer ein­seh­bar und unüber­sicht­lich ist, häu­fig von Fuß­gän­gern und Rad­fah­ren­den in Rich­tung Sport­plätze oder zum Nacher­ho­lungs­ge­biet Tank­um­see gequert wird. Im Que­rungs­be­reich ist keine Que­rungs­hilfe vor­han­den. In der Ver­gan­gen­heit gab es in die­sem Bereich schon meh­rere schwere Unfälle.

Hin­ter­grund für unse­ren Antrag war, dass Kom­mu­nen und Städte eine grö­ßere Mit­be­stim­mung bei der Aus­wei­sung von "Tempo-30" auf inner­ört­li­chen Berei­chen von Bun­des-, Lan­des- und Kreis­stra­ßen ein­ge­räumt wer­den soll. Das Land Nie­der­sa­chen hat dazu bun­des­weit die Initia­tiv-Paten­schaft übernommen.

Dar­stel­lung der Berei­che für Tempo 30

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

Kar­ten­ma­te­rial von www.openstreetmap.de

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt