Orts­rat tagt in Minimalbesetzung

Der Orts­rat von Dan­nen­büt­tel hat erneut auf­ge­zeigt, wie über­flüs­sig die Orts­räte in der Gemeinde Sas­sen­burg sind. Zu Beginn der Sit­zung waren zunächst nur zwei von fünf Orts­rats­mit­glie­dern anwe­send, sodass man noch auf den "Drit­ten Mann" war­ten musste, um über­haupt beschluss­fä­hig zu sein. Sofort dabei! Nach tele­fo­ni­scher Son­de­r­ein­la­dung star­tete dann die Sit­zung 10 Minu­ten später.

Zu Beginn der nächs­ten Wahl­pe­ri­ode, mit neuen Mehr­heits­ver­hält­nis­sen, muss das Thema Orts­vor­ste­her noch ein­mal auf die Tages­ord­nung, zumal ein Groß­teil der aktu­el­len Befür­wor­ter der Orts­räte nicht mehr dafür kan­di­diert. Der Orts­vor­ste­her hat gegen­über einem Orts­bür­ger­meis­ter rich­tige Kom­pe­tenz. Er ist sogar im Ehren­be­am­ten­ver­hält­nis und hat Vollzugsgewalten.

Vier nen­nens­wür­dige Beschlüsse hat der Orts­rat dann noch schnell getroffen:

  • Die alte Sitz­gruppe (Bei­trags­bild) am Weg Rich­tung Dar­ge­brück / Kanal soll gegen eine Neue aus Recy­cling-Kunst­stoff aus­ge­tauscht wer­den. Die Kos­ten von 630 € wer­den aus dem Orts­rats­bud­get getragen. 
  • An der Aus­gleichs­flä­che für das Bau­ge­biet "Masch­gar­ten­berg II" soll ein anthra­zit­far­be­ner Dop­pel­stabmat­ten­zaun instal­liert wer­den. Unser Vor­schlag wurde abge­lehnt, den ursprüng­lich vor­ge­se­he­nen Zaun am Spiel­patz "Förs­t­erweg" aufzubauen.
  • An den neuen Urnen­säu­len auf dem Fried­hof soll eine Stahls­teele als zen­tra­les Kunst­werk auf­ge­stellt wer­den. Die Kos­ten von 900 € wer­den eben­falls auf dem Orts­rats­bud­get übernommen
  • Als wei­tere neue Grab­form sol­len sowohl für Urnen- als auch für Erd­be­stat­tun­gen nicht anonyme Bestat­tun­gen mit einem klei­nen Namens­schild unter "grü­nem Rasen" mög­lich sein. 

Nach gut 30 Minu­ten war die Sit­zung, die man gut hätte ver­schie­ben kön­nen, dann auch schon wie­der zu Ende! Für kei­nes der The­men besteht sofor­ti­ger Hand­lungs­be­darf oder Priorität. 

Bild­nach­weis: © B.I.G.-Sassenburg