Ein­stim­mig­keit im Orts­rat zur Orts­ent­wick­lung

In der rund drei­stün­di­gen Sit­zung des Wes­ter­be­cker Orts­ra­tes gab es ein ein­stim­mi­ges Votum zur Auf­stel­lung eines Bebau­ungs­pla­nes (B-Plan) für das "Alte Dorf" in Wes­ter­beck. Im ers­ten Schritt ist dies nur eine Art Absichts­er­klä­rung, ohne eine inhalt­li­che Fest­le­gung. Zusätz­lich zu unse­rem Antrag wurde beschlos­sen, mit dem zwei­ten Schritt, in die Detail­pla­nun­gen und Fest­le­gung, noch in die­sem Jahr ein­zu­stei­gen.

Mit der Auf­stel­lung des B-Pla­nes, aus­schließ­lich in Berei­chen, wo der­zeit kein gül­ti­ger B-Plan exis­tiert, soll die Orts­ent­wick­lung gesteu­ert und eine Fehl­ent­wick­lung ver­hin­dert wer­den. Um den Pla­nungs­zeit­raum dage­gen abzu­si­chern, soll eine Ver­än­de­rungs­sperre erlas­sen wer­den.

Durch die Auf­stel­lung eines B-Pla­nes muss nie­mand befürch­ten, dass die neue Pla­nung Aus­wir­kun­gen auf seine geneh­mig­ten Bestands­ge­bäude hat. Die­ser Bestand ist und bleibt auch zukünf­tig geschützt.

Mit Span­nung muss jetzt abge­war­tet wer­den, ob der Ver­wal­tungs­aus­schuss am 28.05.2020 und der Gemein­de­rat am 04.06.2020 das Votum des Orts­ra­tes bestä­ti­gen.

Wei­tere ein­stim­mige Beschlüsse des Orts­ra­tes

  • Der Orts­brand­meis­ter und sein Stell­ver­tre­ter wur­den für wei­tere sechs Jahre in ihren Ämtern vom Orts­rat bestä­tigt
  • Die Frei­wil­lige Feu­er­wehr in Wes­ter­beck soll einen Zuschuss von min. 1.000 Euro aus dem Orts­rats­bud­get für eine neue Küche im Gerä­te­haus erhal­ten. Über den Gemein­de­rat und des­sen Fach­aus­schüsse soll zusätz­lich fest­ge­legt wer­den, dass die Kos­ten voll­stän­dig über den Haus­halt zu erstat­ten sind. Eine Küchen­zeile soll zukünf­tig eine Grund­aus­stat­tung für Gerä­te­häu­ser sein.
  • Zur Umset­zung der Maß­nah­men aus den Haus­hal­ten 2018, 2019 und dem lau­fen­den Haus­halt, soll ein Ter­min vor Ort mit dem "Fach­be­reich 2 - Bau­we­sen" kurz­fris­tig erfol­gen.
  • Auf dem Wes­ter­be­cker Fried­hof soll eine Urnen­wand gegen­über dem anony­men Urnen­feld ent­ste­hen (Zugang Fried­hof­straße) . Die ver­wil­derte Grün­flä­che soll dazu auf­ge­ar­bei­tet und mit einer ergän­zen­den Bepflan­zung auf­ge­wer­tet wer­den.
  • Für die Bür­ger­be­geg­nungs­stätte und die neue Sport­halle soll eine semi-pro­fes­sio­nelle Kaf­fee­ma­schine beschafft wer­den.

Bild­nach­weis: ©B.I.G.-Sassenburg