Mittwoch, 22. Mai. 24
Beiträge/ThemenTriangelUmweltschutz

Große Pflanz­ak­tion in Triangel

Ken­nen Sie den "Geflamm­ten Kar­di­nal" oder den "Alt­län­der Pfann­ku­chen­ap­fel"? Nein? Es han­delt alles um alte Apfel­sor­ten, die heute kaum noch zu fin­den sind. Bei der heu­ti­gen gro­ßen Baum-Pflanz­ak­tion in Tri­an­gel am 01. Dezem­ber 2022 haben Mit­ar­bei­tende des Bau­hofs der Gemeinde und eines Fach­be­trie­bes für Gar­ten- und Land­schafts­bau in der Tri­an­ge­ler Orts­mitte 15 von Bür­gern gespen­dete Apfel­bäume gepflanzt. Die Flä­che um das Regen­rück­hal­te­be­cken, zwi­schen den bei­den Ein­kaufs­mark­ten, soll damit begrünt wer­den. Initi­iert hat die Aktion zusam­men mit dem Orts­rat unser Tri­an­ge­ler B.I.G.-Ortsratsmitglied Peter Weber. Die spä­te­ren Früchte kön­nen von den Tri­an­ge­ler Bür­gern geern­tet oder der Natur über­las­sen werden.

Die Orga­ni­sa­to­ren und einige Spen­der der Bäume 

Bei­spiels­weise ist der "Alt­län­der Pfann­ku­chen­ap­fel", auch Ech­ter Pfann­ku­chen­ap­fel genannt, eine alte Apfel­sorte, die um 1840 als Zufalls­säm­ling im Alten Land ent­stand. Bei der Sorte han­delt es sich um eine alte Erwerbs­sorte, die frü­her eine gän­gige Marktsorte war. Der Alt­län­der Pfann­ku­chen­ap­fel ist aktu­ell auf der Roten Liste der gefähr­de­ten ein­hei­mi­schen Nutz­pflan­zen in Deutsch­land auf­ge­führt. Sie ist eben­falls auf Streu­obst­wie­sen beliebt, weil sie wenig anfäl­lig für Krank­hei­ten ist. 

Die gepflanz­ten Sor­ten im Überblick:

  • Schles­wi­ger Erdbeerapfel
  • Geflamm­ter Kardinal
  • Boi­ken­ap­fel
  • Weis­ser Klarapfel
  • Gra­ven­stei­ner
  • Dan­zi­ger Kantapfel
  • Gold­par­mäne
  • Alt­län­der Pfannkuchenapfel
  • Ana­nas­re­nette

Da die Anzahl der poten­ti­el­len Spen­der die maxi­male Anzahl der zu pflan­zen­den Bäume über­schrit­ten hat, soll zeit­nah eine wei­tere Pflanz­ak­tion geplant werden. 

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt