Müll rich­tig getrennt entsorgen

Wir möch­ten unsere Umfrage zur Ein­füh­rung einer Wert­stoff­tonne dazu nut­zen, um noch ein­mal an die rich­tig getrennte Ent­sor­gung zu erin­nern. Im Land­kreis Gif­horn hat sich zwar durch das neue Gebüh­ren­sys­tem die Rest­müll­menge deut­lich redu­ziert, wodurch auch die Müll­ge­büh­ren leicht gesun­ken sind, aber die Abfall­menge in Summe ange­stie­gen ist. Seit der Ein­füh­rung des neuen Gebüh­ren­sys­tems wurde nicht weni­ger Müll ent­sorgt, son­dern es hat ledig­lich eine Umver­tei­lung statt­ge­fun­den. Die Recy­cling­quote hat durch Fehl­be­fül­lun­gen der "Gel­ben Säcke" stark abge­nom­men und eigent­lich recy­cling­fä­hige Stoffe gehen verloren. 

Glei­ches gilt für die Sperr­müll­samm­lung, wo bei­spiels­weise in Neu­dorf-Pla­ten­dorf immer wie­der große Müll­berge zurück­blei­ben. Diese müs­sen dann auf Kos­ten unse­rer Gemeinde, damit auf Kos­ten von uns allen, ent­sorgt wer­den. Immer wie­der wer­den auch Elek­tro-Groß­ge­räte abge­stellt, obwohl diese sogar kos­ten­los auf Anfor­de­rung abge­holt werden.

Wel­cher Müll gehört in den "Gel­ben Sack"?

Der "Gelbe Sack" dient aus­schließ­lich zur Ent­sor­gung von Ver­pa­ckungs­ab­fäl­len, deren Ent­sor­gungs­ge­bühr bereits mit dem Kauf der Ver­pa­ckung bezahlt wird. Der "Gelbe Sack" ist kein Wert­stoff­sack, in dem jedes recy­cling­fä­hi­ges Mate­rial ent­sorgt wer­den darf! Detail­lierte Infor­ma­tio­nen gibt es auch auf den Sei­ten des "Dua­len Sys­tems" mit der Kam­pa­gne "Müll­tren­nung wirkt".

Quelle: muelltrennung-wirkt.de

Was gehört nicht zur Sperrmüllsammlung?

Sperrmüll
Dreck­hau­fen nach der Sperr­müll­samm­lung in Neudorf-Platendorf

Der Sperr­müll umfasst Abfälle aus pri­va­ten Haus­hal­ten, die selbst nach einer zumut­ba­ren Zer­klei­ne­rung nicht in die vom Land­kreis zur Ver­fü­gung gestell­ten Abfall­be­häl­ter passen. 

Von der Sperr­müll­ent­sor­gung aus­ge­schlos­sen sind fol­gende Gestände:

  • Alle Bau- und Reno­vie­rungs­ab­fälle (Bau­schutt, Sani­tär­ke­ra­mik, Bade­wan­nen, Fens­ter, Türen, Heiz­kör­per, Decken­ver­tä­fe­lun­gen, Lami­nat- und Holz­fuß­bö­den, Fuß­leis­ten, Zäune, Maschen­draht, Gar­ten­häu­ser, Hun­de­hüt­ten sowie Kleintierställe) 
  • Kraft­fahr­zeug­teile (z. B. Auto­sitze, Kot­flü­gel, Aus­puff­an­la­gen, Rei­fen mit Felgen)
  • Metall-Sperr­müll
  • Elek­tro-Groß­ge­räte
  • Kom­plette Haushaltsauflösungen 
  • In Säcken oder Kar­tons ver­packte Materialien

Bei der Fa. REMONDIS kön­nen tele­fo­nisch (05371 9887-0) oder online zusätz­li­che Abho­lun­gen beauf­tragt werden:

  • Metall­sperr­müll (kos­ten­los)
    Schub­kar­ren, Rasen­mä­her ohne Betriebs­mit­tel, Rol­ler, Go-Karts, Kin­der­wa­gen­ge­stelle, Grill­ge­stelle, Metall­ge­stelle von Stüh­len und Tischen, Stahl­re­gale, Schau­kel­ge­stelle, Lei­tern, Wäschespinnen
  • Elek­tro-Groß­ge­räte (kos­ten­los, Kan­ten­länge grö­ßer 50 cm)
    Kühl- und Gefrier­ge­räte, Wasch­ma­schi­nen, Wäsche­schleu­dern, Wäsche­trock­ner, Herde, Geschirr­spü­ler etc. 
  • Express-Sperr­müll (gebüh­ren­pflich­tig)
    Kos­ten­pau­schale von 55 € bis drei Kubik­me­ter, zusätz­li­cher Kubik­me­ter 5 € 

Wei­tere Infor­ma­tio­nen sind auf den Sei­ten der Abfall­wirt­schaft des Land­krei­ses Gif­horn verfügbar.

Sym­bol­bild von Hanne Hasu auf Pixabay