Samstag, 2. Mrz. 24
Beiträge/ThemenNeudorf-Platendorf

Nah­wär­me­netz für Neu­dorf-Pla­ten­dorf geplant

Eine echte und umwelt­scho­nende Alter­na­tive zu Wär­me­pum­pen! Gro­ßer Andrang mit rund 100 Zuhö­rern an der Info-Ver­an­stal­tung für ein Nah­wär­me­netz in einem Umkreis von min. 500 Metern um den "Neu­dorf-Pla­ten­dor­fer Mit­tel­punkt". Orts­bür­ger­meis­ter Fabian Hoff­mann (B.I.G.) ist begeis­tert von dem gro­ßen Inter­esse. Und auch die Gemeinde Sas­sen­burg gehört mit der Kul­tur­stätte, der Grund­schule, der Mehr­zweck­halle, dem Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus und der Kin­der­ta­ges­stätte zu den Interessenten.

Initia­tor für das Vor­ha­ben ist der Neu­dorf-Pla­ten­dor­fer Timo Bock mit sei­nem Part­ner Kars­ten Möhle aus Tri­an­gel. Betrie­ben wer­den soll das Nah­wär­me­netz mit einer Bio­mas­se­an­lage die Hack­schnit­zel ver­brennt. Timo Bock hat gute Kon­takte zur Land- und Forst­wirt­schaft, Cars­ten Möhle die Gerät­schaf­ten zur Her­stel­lung der Hack­schnit­zel. Also eine per­fekte Part­ner­schaft. Als wei­tere Aus­bau­stufe ist eine Erwei­te­rung des Net­zes bis zur Bio­gas­an­lage denk­bar, deren Abwärme von der Strom­erzeu­gung eben­falls in das Nah­wär­me­netz ein­ge­speist wer­den könnte.

Beim Nah­wär­me­netz benö­ti­gen die ange­schlos­se­nen Lie­gen­schaf­ten nur einen Brauch­was­ser­spei­cher ent­spre­chend der zu ver­sor­gen­den Per­so­nen­zahl und eine Über­ga­be­sta­tion mit­tels eines Plat­ten­wär­me­tau­schers. Die nöti­gen Inves­ti­ti­ons­kos­ten sind gegen­über der Instal­la­tion einer Wär­me­pumpe sehr gering. 

Bild­nach­weis ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt