Park­si­tua­tion an IGS Sas­sen­burg katastrophal

Die Park­si­tua­tion an der IGS Sas­sen­burg ist aus Man­gel an Park­plät­zen als kata­stro­phal zu bezeich­nen. Viele Fahr­zeuge wer­den ent­lang der Kreis­straße 93 (Tri­an­ge­ler Haupt­straße) geparkt. Bereits nach dem Neu­bau des Bus­bahn­hofs hat­ten wir kri­ti­siert, dass eher weni­ger als mehr Park­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung ste­hen. Statt real mehr Park­plätze her­zu­stel­len, hat man bereits inof­fi­zi­ell genutzte Park­flä­chen vor der Sport­halle nun zu offi­zi­el­len Park­plät­zen erklärt.

Der Erste Kreis­rat Dr. Tho­mas Wal­ter hatte in Medi­en­be­rich­ten erklärt, dass aus­rei­chend Park­plätze zur Ver­fü­gung ste­hen. Grund für uns, nach kon­kre­ten Zah­len zu fra­gen:
So teilt die Schul­sa­nie­rungs GmbH des Land­krei­ses Gif­horn in des­sen Auf­trag mit, dass es im Raum­pro­gramm keine kon­kre­ten Vor­ga­ben für die Anzahl der Park­plätze gibt, sodass die all­ge­mei­nen Bestim­mun­gen der Nie­der­säch­si­schen Bau­ord­nung Gül­tig­keit haben. Danach sind für all­ge­mein­bil­dende Schu­len je 25 Schü­ler ein Ein­stell­platz und je 5 bis 10 Schü­ler über 18 Jahre zusätz­lich ein wei­te­rer Ein­stell­platz bereit­zu­stel­len. Die Bau­ge­neh­mi­gung für den Sekun­dar II Anbau for­dert dem­entspre­chend die Erstel­lung von ins­ge­samt 9 Ein­stell­plät­zen, davon ein behin­der­ten­ge­rech­ter Ein­stell­platz. Für die IGS Sas­sen­burg ins­ge­samt sind nach den der­zeit gel­ten­den gesetz­li­chen Vor­schrif­ten 55 PKW Ein­stell­plätze erfor­der­lich. Trotz­dem hätte man mit 116 Ein­stell­plätze die Anfor­de­run­gen weit übererfüllt.

Rea­li­tät trifft theo­re­ti­sche Vor­ga­ben
Auch wenn der Land­kreis Gif­horn mit 116 Ein­stell­plät­zen die gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen über­erfüllt, ist die Anzahl der Park­plätze für rund 100 Lehr­kräfte und rund 300 Schü­ler der Ober­stufe viel zu gering ange­setzt. Beson­ders tritt dies für den Bereich der Ober­stufe zu, dem­nach nur 9 für rund 300 Schü­ler vor­ge­se­hen sind. Auf­grund der Lage der IGS wer­den es sich Schü­ler der Ober­stufe auch bei exis­tie­ren­den Bus­ver­bin­dun­gen nicht neh­men las­sen, mit dem eige­nen PKW zur Schule zu fahren.

Land­kreis muss zusätz­li­che Flä­chen ankau­fen
Der Land­kreis Gif­horn wird von unse­rer Wäh­ler­ge­mein­schnaft auf­ge­for­dert, im Umfeld der IGS Sas­sen­burg wei­tere Flä­chen anzu­kau­fen, um zusätz­li­che, dem rea­lis­ti­schen Bedarf ange­passt, wei­tere Park­flä­chen her­stel­len zu kön­nen. Dazu wäre nach unse­rer Ansicht eine Ver­dop­pe­lung der Park­flä­chen nötig. Grund­stücks­ei­gen­tü­mer haben nach unse­rem Kennt­nis­stand bereits ihre Ver­hand­lungs­be­reit­schaft signalisiert.