Donnerstag, 20. Jun. 24
Beiträge/ThemenGemeindeLandkreis

Weich­ge­spül­ter Kom­pro­miss zum Wolf

Die Gemeinde Sas­sen­burg ist im Land­kreis Gif­horn, der wie­derum im Land Nie­der­sa­chen die Sta­tis­tik anführt, eine der am stärks­ten betrof­fe­nen Gemein­den durch Wolfs­risse. Über 30 Risse mit unzäh­li­gen getö­te­ten und ver­letz­ten Tie­ren gab es in den letz­ten zwei Jahren. 

Statt end­lich eine wir­kungs­volle Regu­lie­rung des Wolf­be­stan­des ein­zu­for­dern, hat der Kreis­tag des Land­krei­ses Gif­horn in sei­ner letz­ten Sit­zung einen weich­ge­spül­ten frak­ti­ons­über­grei­fen­den Kom­pro­miss ange­nom­men, der auf mehr Her­den­schutz und eine Rück­nahme der Ver­ord­nung, Abschüsse von Pro­blem­tie­ren öffent­lich anzu­kün­di­gen, setzt. Tier­schüt­zer stör­ten Jäger beim Abschuss in der Ver­gan­gen­heit auf­grund der genauen Orts­an­gabe in den Ankündigungen. 

Damit sich alle gro­ßen Fraktionen/Gruppen des Kreis­ta­ges hin­ter dem Kom­pro­miss ver­sam­meln konn­ten, wurde schon in der Aus­schuss­sit­zung ein mini­ma­ler gemein­sa­mer Nen­ner unter den völ­lig gegen­sätz­li­chen Posi­tio­nen gesucht. Das Ergeb­nis bie­tet kaum noch einen wir­kungs­vol­len Ansatz. 

Weil sich in unse­rer Online-Umfrage (nicht reprä­sen­ta­tiv) mit über 3.000 Teil­neh­mern über­wäl­ti­gende rund 81 Pro­zent dafür aus­ge­spro­chen haben, den Bestand des Wol­fes zu regu­lie­ren, ergab sich dar­aus ein kla­rer poli­ti­scher Auf­trag der Bürger:innen des Land­krei­ses Gif­horn, die­sem Kom­pro­miss nicht zuzustimmen. 

Land ver­dop­pelt Mit­tel für Her­den­schutz und Entschädigungszahlungen

Das Land Nie­der­sa­chen hat die Mit­tel für den wich­ti­gen Schutz der Wei­de­tiere vor mög­li­chen Wolfs­ris­sen für die­ses Jahr mehr als ver­dop­pelt. Im lau­fen­den Jahr ste­hen statt 3 Mil­lio­nen Euro jetzt 6,7 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung. Damit kön­nen wei­tere Anträge von Tier­hal­te­rin­nen und Tier­hal­tern für Her­den­schutz und Prä­ven­tion schnell bewil­ligt werden. 

Sym­bol­bild pixabay.com

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt