Ver­mark­tungs­start ver­schiebt sich

Zu früh gefreut! Der für den 21. April 2021 geplante Ver­mark­tungs­start für das Glas­fa­ser­netz des Anbie­ters "Gif­fi­net" ver­schiebt sich. Ein neuer Ter­min ist bis­her nicht bekannt. Über 3.000 Haus­halte In den Ort­schaf­ten Dan­nen­büt­tel, Gru­ßen­dorf, Stüde, Tri­an­gel und Wes­ter­beck müs­sen jetzt län­ger auf einen zeit­ge­mä­ßen Anschluss in die digi­tale Welt warten. 

Wie bereits mehr­fach berich­tet, ist nach wie vor der Knack­punkt in der Ver­trags­ge­stal­tung die Inte­gra­tion des gemein­de­ei­ge­nen 50-Mbit-Net­zes in den Ort­schaf­ten Dan­nen­büt­tel, Tri­an­gel und Wes­ter­beck aus dem Jahr 2012. Es besteht der Ein­druck, dass beide Ver­trags­part­ner (Gemeinde + Gif­fi­net) auf sich gegen­sei­tig war­ten. Wir wer­den daher den schrift­li­chen Antrag zu einem Gespräch/Sachstandsbericht im Ver­wal­tungs­aus­schuss im Mai 2021 stel­len. Ein schnel­ler und sta­bi­ler Inter­net­an­schluss gehört in Zei­ten des Home-Office mehr denn je zu einer Stan­dard­ver­sor­gung wie ein Strom- oder Wasseranschluss.

Aktu­el­les Netz überfordert

Im März 2021 hatte die Wob­com für das aktu­elle Netz der Ort­schaf­ten Dan­nen­büt­tel, Wes­ter­beck und Tri­an­gel mit­ge­teilt, dass zu Stoß­zei­ten die Kapa­zi­täts­grenze erreicht sei. Drin­gend benö­tigte Inves­ti­tio­nen wer­den die Netz­be­trei­ber ver­ständ­li­cher­weise nicht mehr täti­gen, wenn eine Kün­di­gung im Jahr 2022 im Raum steht. 

Hohe Hürde gesetzt

Für eine wirt­schaft­li­che Erschlie­ßung müs­sen aller­dings min­des­tens 60 Pro­zent der mög­li­chen Haus­halte einen Ver­trag abschließen.


Bitte hel­fen Sie uns mit einer Wahl­kampf­spende, um wei­ter­hin eine bür­ger­nahe und trans­pa­rente Poli­tik in der Gemeinde Sas­sen­burg umzusetzen!

Bild­nach­weis: © B.I.G.-Sassenburg

Sym­bol­bild von planet_fox auf Pixabay