Ver­schwen­dung bei Bau der Con­tai­ner Kita Triangel

Mit fast einem Jahr Ver­spä­tung sind end­lich die Bau­ar­bei­ten für die Con­tai­ner der Kita Tri­an­gel gestar­tet. Mit einer Inbe­trieb­nahme ist frü­hes­tens zum Beginn des neues Kin­der­gar­ten- und Schul­jah­res im August 2019 zu rech­nen. Aktu­ell steht in der Gemeinde Sas­sen­burg auf­grund fata­ler Fehl­ein­schät­zun­gen in allen Ein­rich­tun­gen kein freier Krip­pen- oder Kita­platz zur Verfügung.

Aller­dings hin­ter­lässt jetzt die Bau­aus­füh­rung nur fas­sungs­lo­ses Kopf­schüt­teln. Für uns ist es abso­lut unver­ständ­lich, warum für eine pro­vi­so­ri­sche Con­tai­ner­an­lage, wel­che für eine Stand­zeit von 2-3 Jah­ren ange­schafft wurde, mit solch mas­si­ven Fun­da­men­ten (siehe Bei­trags­bild) gegrün­det wer­den muss. Allein die Kos­ten für die Erd­ar­bei­ten, die Fun­da­mente incl. Pla­nungs- und Neben­kos­ten betra­gen 175.000 €! Der Vor­gang stellt eine unglaub­li­che Ver­schwen­dung von Steu­er­gel­dern dar, denn die mas­si­ven Fun­da­mente müs­sen in ein paar Jah­ren auch wie­der ent­fernt wer­den - natür­lich auch zu Las­ten der Steuerzahler!

Bereits im Februar hatte die Sas­sen­bur­ger Gemein­de­ver­wal­tung Aus­künfte im Ver­ga­be­pro­zess ver­wei­gert, was denn den unge­wöhn­lich hohen  Gesamt­be­trag ver­ur­sacht. Jetzt ken­nen wird den Grund für die Geheim­nis­krä­me­rei der Ver­wal­tung, die auch einen Ein­blick in die Fun­da­ment­pläne ver­wei­gert hatte. 

Schein­bar hat die Gemein­de­ver­wal­tung völ­lig die tech­ni­sche Kon­trolle über Pla­nungs­bü­ros ver­lo­ren, was auch der Haupt­grund für die lan­gen Ver­zö­ge­run­gen sein dürfte. Zu unse­rem Ärger­nis lösen sol­che Vor­gänge in der SPD/CDU - Mehr­heits­frak­tion keine Betrof­fen­heit aus, obwohl die Chance zum Ein­grei­fen nach unse­rem Hin­weis bestand. Auf eine  Wahr­neh­mung der vom Wäh­ler über­tra­ge­nen Kon­troll­funk­tion ver­zich­ten die Mit­glie­der der SPD/CDU-Mehr­heits­frak­tion aus Desinteresse.