Aktion: Voll­sper­rung der Dorf­straße abgewendet

Kleine Idee von dem Neu­dorf-Pla­ten­dor­fer  B.I.G.-Ratsherrn Fabian Hoff­mann mit gro­ßer Wir­kung! Die­ser Idee ist es zu ver­dan­ken, dass die Voll­sper­rung der K31, Dorf­straße in Neu­dorf-Pla­ten­dorf, defi­ni­tiv abge­wen­det wer­den kann.

Die Sas­sen­bur­ger Gemein­de­ver­wal­tung hat am 06.06.2019 mit­ge­teilt, dass 
statt der geplan­ten Voll­sper­rung der Dorf­straße im Zuge des Rad­we­ge­baus  doch nur noch eine halb­sei­tige Sper­rung umge­setzt wird. Ins­be­son­dere wer­den die betrof­fe­nen Anlie­ger in Kürze direkt über die Rege­lun­gen und Erfor­der­nisse informiert.

Die Voll­sper­rung sollte zum Schutz von Fuß­gän­gern erfol­gen, wel­che jetzt nach der Idee von Fabian Hoff­mann über einen Wirt­schafts­weg umge­lei­tet wer­den. Die­ser führt von der Fuß­gän­ger­am­pel zur Lud­wig-Jahn-Straße in Tri­an­gel. Da es unter­sagt ist, den Arbeits­be­reich zu betre­ten, sind auch Anlie­ger im Bau­stel­len­be­reich ver­pflich­tet, wäh­rend der Arbeits­zeit aus­schließ­lich ein Fahr­zeug oder ein Fahr­rad zu nutzen.

Bau­ar­bei­ten kön­nen bereits ab Ende Juni starten

Die Bau­ar­bei­ten zwi­schen der Fuß­gän­ger­am­pel und Tri­an­ge­ler Krei­sel könn­ten je nach Arbeits­fort­schritt bereits Ende Juni star­ten. Zur Durch­füh­rung der Sanie­rungs­ar­bei­ten ist ein Zeit­fens­ter von ca. 8 Wochen vorgesehen.