AG Schul­ent­wick­lung beschließt kaum Maß­nah­men

Am Mon­tag, den 24.06.2019, tagte die Arbeits­gruppe Schul­ent­wick­lung in der Gemeinde Sas­sen­burg.

Das doch eher dürf­tige Ergeb­nis der Sit­zung ist, dass kurz­fris­tig ein Kon­zept für einen schnell rea­li­sier­ba­ren Anbau in Gru­ßen­dorf erstellt wer­den soll. Dar­über hin­aus soll ein zusätz­li­ches Kon­zept erstellt wer­den, wel­ches die  Raum­pro­blem­ma­tik nach­hal­tig löst, sodass nicht immer wie­der zusätz­li­che Anbau­ten oder Con­tai­ner­lö­sun­gen geschaf­fen wer­den müs­sen.

Thema war u. a. unser Antrag zur Wie­der­ho­lung der Eltern­um­frage zur Schul­ent­wick­lung, weil nicht alle Eltern, beson­ders von zukünf­ti­gen Ein­schu­lungs­jahr­gän­gen, sich daran betei­li­gen konn­ten. Die­ser sollte schon in der Sit­zung des Ver­wal­tungs­aus­schus­ses am 20.06.2019 bera­ten wer­den, wurde aller­dings sofort von der Tages­ord­nung genom­men.

Nach wei­te­ren Gesprä­chen haben wir der Arbeits­gruppe vor­ge­schla­gen,  die Eltern­um­frage auf Basis der Mel­de­da­ten zu wie­der­ho­len und einen sofor­ti­gen Ein­stieg zur Pla­nung der Erwei­te­rungs­bau­ten auf Basis des Hort- bzw. des Ganz­tag­schul­mo­dels vor­zu­neh­men.

Eine Ent­schei­dung in Bezug auf die Betreu­ungs­form am Nach­mit­tag und zur Wie­der­ho­lung der Eltern­frage wurde nicht getrof­fen. 

62% der Eltern benö­ti­gen Nach­mit­tags­be­treu­ung

Aus den ers­ten Ergeb­nis­sen der zwi­schen März und Mai 2019 durch­ge­führ­ten Eltern­um­frage ergibt sich für uns, dass rund 62 Pro­zent der Eltern eine Nach­mit­tags­be­treu­ung für ihre Kin­der benö­ti­gen. 

Zum gro­ßen Teil wird die Halb­tags­schule mit einer Hort­be­treu­ung bevor­zugt. Da hier aller­dings kein Rechts­an­spruch für die Nach­mit­tags­be­treu­ung besteht, könnte sich das Mei­nungs­bild in Rich­tung "offene Ganz­tags­schule" wan­deln.

Eile für Schul­erwei­te­rung gebo­ten

Unab­hän­gig davon, wel­che Schul­form zukünf­tig in der Gemeinde Sas­sen­burg ange­bo­ten wird, bestehen spä­tes­tens ab dem Schul­jahr 2021/2022 erheb­li­che räum­li­che Kapa­zi­täts­eng­pässe in allen drei Sas­sen­bur­ger Grund­schu­len. Schon heute sind bei­spiels­weise in der Gru­ßen­dor­fer Her­mann-Löns-Schule und in der Fin­dorff-Schule in Neu­dorf-Pla­ten­dorf Fach­räume in Klas­sen­zim­mer umge­wan­delt wor­den, wodurch die Qua­li­tät der Schul­bil­dung zwangs­läu­fig lei­det.

Damit die Erwei­te­rungs­bau­ten pünkt­lich zum Schul­jah­res­be­ginn 2021/2022 zur Ver­fü­gung ste­hen, müss­ten kon­krete Umset­zungs­maß­nah­men noch im Som­mer 2019, also unver­züg­lich, beschlos­sen wer­den.