Antrag: Allee-Bäume - Umpflan­zung statt Fällung

Geht nicht, gibt es nicht! Unsere Wäh­ler­ge­mein­schaft hat jetzt einen Antrag an den Orts- und Gemein­de­rat gestellt, auf die geplante Fäl­lung aller Allee-Bäume im Rah­men der Sanie­rung der Wes­ter­be­cker Orts­durch­fahrt zumin­dest teil­weise zu ver­zich­ten. Die vor­ge­schla­gene Lösung stellt einen guten Kom­pro­miss zum Erhalt des Orts­bil­des und zu der Sanie­rung von Fahr­bahn, Gos­sen und Geh­we­gen dar.

Nach einer am 10. Januar 2022 durch­ge­führ­ten Bege­hung sieht eine Fach­firma die Chance, 17 von knapp 50 Allee-Bäu­men umzu­pflan­zen. Die Aus­wahl der umzu­pflan­zen­den Bäume erfolgt nach einem auf­wen­di­gen Aus­wahl­ver­fah­ren durch die Fachfirma. 

Nach den aktu­el­len Pla­nungs­un­ter­la­gen sol­len im Rah­men der Sanie­rung 64 Bäume ent­lang des Stra­ßen­ver­laufs gefällt und nur durch 26 Neu­pflan­zun­gen mit gerin­gem Stamm­um­fang, größ­ten­teils im öst­li­chen Bereich der Fahr­bahn, ersetzt wer­den. Betrof­fen von der Fäl­lung sind auch alle Allee-Bäume, sodass sich das Orts­bild gra­vie­rend ver­än­dern würde. Wei­tere Bäume, die durch den land­schafts­pfle­ge­ri­schen Begleit­plan als Ersatz­pflan­zun­gen vor­ge­se­hen sind, müs­sen inner­halb oder außer­halb der Ort­schaft gepflanzt werden.

Unser Antrag im Detail:

20211229_8_rat_Baumerhaltung_oeffentlicher_Teil

Bild­nach­weis ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt