Kuriose Abstim­mung - Rat für Kreisverkehrsplatz

Es war die letzte Chance, in Rich­tung Stra­ßen­bau­be­hörde eine Wil­lens­be­kun­dung abzu­ge­ben. Doch nutzte Sie der Gemein­de­rat? Mit einem kurio­sen Abstim­mungs­er­geb­nis von 11 Ja-Stim­men und 12 Ent­hal­tun­gen hat der Gemein­de­rat in sei­ner letz­ten Sit­zung unse­ren B.I.G.-Antrag "Reso­lu­tion für einen Kreis­ver­kehrs­platz" letzt­end­lich ein­stim­mig angenommen. 

Hin­ter­grund für den Antrag war, dass die regel­mä­ßig tagende Unfall­kom­mis­sion ohne Betei­li­gung der Gemeinde Sas­sen­burg Anfang des Jah­res ent­schie­den hatte, im Bereich der Ein­mün­dung der L289 auf die B188 bei Wes­ter­beck im Jahr 2024 eine Ampel­an­lage zu instal­lie­ren. Für uns keine gute Ent­schei­dung, die durch eine Online-Umfrage bestä­tigt wurde.

Kurios ist auch, dass die Wes­ter­be­cker Gemein­de­rats­mit­glie­der Chris­tian Degen­hardt (SPD) und Stef­fen Rei­nert (Wirsa) zu die­sem wich­ti­gen Thema nicht klar Stel­lung bezo­gen, son­dern sich ent­hal­ten haben. 

Seit dem Jahr 2018 lie­gen die Pläne für einen Kreis­ver­kehrs­platz (siehe Bei­trags­bild) vor. Die tech­ni­sche Rea­li­sie­rung und Leis­tungs­fä­hig­keit des Kreis­ver­kehrs­plat­zes wur­den mit einem Gut­ach­ten ermit­telt und bestätigt. 

In einer von uns Sep­tem­ber 2020 durch­ge­führ­ten Online-Umfrage haben sich 77 Pro­zent der Teil­neh­mer für die Errich­tung eines Kreis­ver­kehrs­plat­zes entscheiden.

Ergeb­nis der Online-Umfrage

Bild­nach­weis ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt