Antrag: Reso­lu­tion für Kreisverkehrsplatz

Die Pläne zur Errich­tung eines Kreis­ver­kehrs­plat­zes sind nicht neu - seit dem Jahr 2018 lie­gen diese (siehe Bei­trags­bild) vor. Die tech­ni­sche Rea­li­sie­rung und Leis­tungs­fä­hig­keit des Kreis­ver­kehrs­plat­zes wur­den mit einem Gut­ach­ten ermit­telt und bestä­tigt. Der kom­plette Inhalt des Gut­ach­tens sind der Stra­ßen­bau­be­hörde und der Unfall­kom­mis­sion hin­rei­chend bekannt. 

Den­noch hat die regel­mä­ßig tagende Unfall­kom­mis­sion ohne Betei­li­gung der Gemeinde Sas­sen­burg vor rund zwei Wochen ent­schie­den, dass im Bereich der Ein­mün­dung der L289 auf die B188 bei Wes­ter­beck im Jahr 2024 eine Ampel­an­lage instal­liert wer­den soll. Für uns keine gute Entscheidung!

Unsere Frak­tion hat daher einen Reso­lu­ti­ons­an­trag an den Gemein­de­rat gestellt, um die For­de­rung zur Errich­tung eines Kreis­ver­kehrs­plat­zes zu unter­mau­ern. Nur ein hof­fent­lich ein­stim­mi­ges Votum des Gemein­de­ra­tes kann noch etwas ändern. 

Unser Antrag im Detail:

20220606_22_RAT_Resolution_B188

Bild­nach­weis ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt