Dienstag, 23. Apr. 24
AktivitätenAktuelle AktivitätenAnträgeGemeinde

Alter­na­tive zum Rat­haus-Neu­bau gefunden

Ins­ge­samt haben wir seit der Kom­mu­nal­wahl im Jahr 2021 drei rea­lis­ti­sche Alter­na­ti­ven für einen Rat­haus-Neu­bau vor­ge­schla­gen und bean­tragt - mit Erfolg!. Jetzt hat der Ver­wal­tungs­au­schuss (VA) beschlos­sen, eine die­ser Alter­na­ti­ven bei Bedarf im nächs­ten Jahr umzu­set­zen. Benö­tigte finan­zi­elle Mit­tel zur Anmie­tung wer­den im Haus­halt 2024 vor­ge­hal­ten. Ein Teil der Ver­wal­tung kann somit bei Raum­be­darf oder Reno­vie­rung des Bestand­ge­bäu­des aus­ge­la­gert werden. 

Ange­mie­tet wer­den Flä­chen in einem Büro­ge­bäude im Indus­trie­park Tri­an­gel (Bei­trags­bild), die zuvor durch den Land­kreis Gif­horn durch Unter­brin­gung der Kon­takt­ver­fol­gung und der mobi­len Impf­teams in der Corona Pan­de­mie genutzt wor­den sind. Die Räum­lich­kei­ten sind in einem per­fek­ten Zustand und ver­fü­gen über eine geeig­nete Infra­struk­tur, weil der IT-Ver­bund des Land­krei­ses diese bereits vor­ge­hal­ten hatte. Der Indus­trie­park Tri­an­gel bie­tet zudem opti­male Park­plätze für Mit­ar­bei­ter und Gäste, kon­trol­lier­ten Zugang mit Wach­schutz und bie­tet bei Bedarf einen bar­rie­re­freien Zugang für einen Gäs­te­be­reich im Erdgeschoss. 

Ein Neu­bau oder auch Teil­neu­bau ist in der aktu­el­len Lage der Gemeinde Sas­sen­burg weder per­so­nell noch finan­zi­ell umsetz­bar. Nach dem damals auf­ge­stell­ten Pla­nungs­ent­wurf, der nach der Beschluss­lage nach wie vor gül­tig ist, dürfte der Neu­bau nach einer aktu­el­len gro­ben Kos­ten­schät­zung min­des­tens rund 10 Mil­lio­nen Euro kos­ten. Die Ver­wal­tung selbst kal­ku­liert mitt­ler­weile Kos­ten von weit über 4.000 Euro pro Qua­drat­me­ter. Geld das die Gemeinde Sas­sen­burg nicht hat und auch bei den aktu­el­len Zins­sät­zen nicht finan­zie­ren kann.

In den Bera­tun­gen für den Haus­halt 2024 und in der mit­tel­fris­ti­gen Inves­ti­ti­ons­pla­nung kann der Neubau/Teilneubau des Rat­hau­ses jetzt beden­ken­los auf ein Zeit­fens­ter ab dem Jahr 2027 gescho­ben wer­den. Dies ent­las­tet den Haus­halt­pla­nung erheb­lich! Prio­ri­tät muss, wie von uns seit Jah­ren gefor­dert, der Aus­bau der Kin­der- und Schul­be­treu­ung haben.

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt