Antrag: 3.000 Euro Prä­mie für Erzieher

Unsere Frak­tion hat einen Antrag gestellt, die aktu­elle Per­so­nal­not in der Kin­der­be­treu­ung zu bekämp­fen. Dazu sol­len Erzie­her / Sozi­al­as­sis­ten­ten (m/w/d), wel­che bei einem Betrei­ber einer Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tung in der Gemeinde Sas­sen­burg einen unbe­fris­te­ten Ver­trag anneh­men und ihren Wohn­sitz in die Gemeinde Sas­sen­burg ver­le­gen, eine Umzugs­kos­ten­bei­hilfe von 3.000 € erhalten.

Mit die­ser Not­fall­maß­nahme wol­len wir die drin­gend benö­tig­ten Plätze für 50 Kin­der schaf­fen, wel­che aktu­ell kei­nen Betre­ungs­platz erhal­ten haben. Der Antrag soll in der Sit­zung des Gemein­de­ra­tes am 26.09.2019 bera­ten und beschlos­sen wer­den. Der Erwei­te­rungs­bau der Kita Tri­an­gel ist fer­tig, kann aber wegen feh­len­den Erzie­hern nicht in Betrieb gehen.

Eltern suchen Lösun­gen für Hort-Pro­ble­ma­tik in Grußendorf

In Gru­ßen­dorf feh­len aktu­ell 8 Hort-Plätze. Auf Initia­tive des Eltern­rats­vor­sit­zen­den tra­fen sich am Diens­tag, den 27.08.2019, betrof­fene Eltern, um Lösun­gen zum bestehen­den Raum- und Per­so­nal­man­gel zu erar­bei­ten. Auch Clau­dia Böer (B.I.G.) als stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende des Fami­lien-, Sport- und Kul­tur­aus­schus­ses und Mar­kus Knob­loch (CDU) als stell­ver­tre­ten­der Orts­bür­ger­meis­ter sind der Ein­la­dung gefolgt. Nach einem "Brain­stor­ming" sind fol­gende Lösungs­an­sätze gegen die Raum- und Per­so­nal­pro­ble­ma­tik erar­bei­tet worden:

  • Nut­zung der Räum­lich­kei­ten des Dorf­ge­mein­schafts­hau­ses (DGH)
  • Nut­zung der Räum­lich­kei­ten des Jugendtreffs
  • Errich­tung einer unter­neh­me­ri­schen Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tung für die Kin­der aus dem Wochen­end­haus­ge­biet am Bernsteinsee
  • Über­prü­fung des tat­säch­li­chen Bedarfs 
  • Auf­sto­ckung Arbeits­zeit von Teilzeitkräften
  • Betre­ungs­platz-Sharing (zwei Kin­der tei­len sich einen Betreungsplatz)

Die Mög­lich­kei­ten des soge­nann­ten Betre­ungs­platz-Sharing für Krippe, Kita und Hort wird Clau­dia Böer (B.I.G.) prü­fen las­sen. Eine ent­spre­chende Anfrage wurde bereits über den Trä­ger und die Betrei­ber an die Lan­des­schul­be­hörde gestellt. Der große Vor­teil wäre, das sowohl das Raum- als auch das Per­so­nal­pro­blem mit die­ser einen Maß­nahme zumin­dest redu­ziert wer­den könnten.

 

Bild­nach­weis: pixabay

Unser Antrag:

RAT_20190902_Anwerbung