Montag, 15. Apr. 24
AktuellesBeiträge/ThemenGemeinde

Auch Kom­pro­miss zur Stra­ßen­be­leuch­tung gefunden

In der Sit­zung des Ver­wal­tungs­aus­schus­ses wurde neben dem Kom­pro­miss zur Errich­tung von zwei Wind­parks auch ein frak­ti­ons­über­grei­fen­der Kom­pro­miss zum Thema Leucht­zei­ten der Stra­ßen­be­leuch­tung gefun­den. Auf Basis eines Dring­lich­keits­an­tra­ges unse­rer Frak­tion wurde fol­gen­der Kom­pro­miss mit leicht ver­än­der­ten Zei­ten vereinbart: 

Nächte von Sonn­tag bis Frei­tag - Abschal­tung von 0:30 bis 4:30 Uhr

Nächte Frei­tag auf Sams­tag und Sams­tag auf Sonn­tag - keine Abschal­tung

Bei die­sen neuen Zei­ten wer­den ins­be­son­dere die Fahr­zei­ten des ÖPNV mit einer gewis­sen Karenz­zeit berück­sich­tigt. Der Kom­pro­miss stellt eine gute Lösung zwi­schen Kom­fort, Sicher­heit, Umwelt­schutz und den Ener­gie­kos­ten in unse­rer finanz­schwa­chen Gemeinde dar. 

Die­sen Kom­pro­miss muss der Gemein­de­rat noch in sei­ner Sit­zung am 01. März 2024 bestä­ti­gen. Da der Kom­pro­miss von allen Frak­tio­nen getra­gen wird, dürfte die Abstim­mung mit deut­li­cher Mehr­heit, viel­leicht sogar ein­stim­mig, erfol­gen.

In einer durch­ge­führ­ten Online-Umfrage (nicht reprä­sen­ta­tiv) hat­ten sich rund 52 Pro­zent der Teil­neh­mer dafür aus­ge­spro­chen, dass die Stra­ßen­be­leuch­tung nachts wie­der län­ger ange­schal­tet bleibt. In der letz­ten Sit­zung des Gemein­de­ra­tes hatte eine Ein­woh­ne­rin aus Gru­ßen­dorf an Bür­ger­meis­ter Jochen Koslow­ski eine Unter­schrif­ten­liste über­ge­ben. 350 Ein­woh­ner aus Gru­ßen­dorf haben sich dafür aus­ge­spro­chen, dass die Stra­ßen­be­leuch­tung nachts län­ger ein­ge­schal­tet blei­ben soll. 

Sym­bol­bild pixabay.com

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt