Donnerstag, 20. Jun. 24
Beiträge/ThemenNeudorf-PlatendorfStüdeWesterbeck

Aus­bau der Rad­wege wird fortgeführt

Bereits Mitte 2020 hatte der Gemein­de­rat den Aus­bau eini­ger wich­ti­ger Wirtschaftswege/Radwege im Rah­men des Flur­be­rei­ni­gungs­ver­fah­ren beschlos­sen. In der letz­ten Sit­zung des Rates Anfang Juni 2022 wurde dies auf­grund mög­li­cher hoher Kos­ten­stei­ge­run­gen noch ein­mal mit gro­ßer Mehr­heit, bei nur einer Gegen­stimme bekräf­tigt, wenn es bei dem 20 pro­zen­ti­gen Eigen­an­teil der Gemeinde bleibt.

Betrof­fen von dem Beschluss für die Fort­füh­rung ist die Fer­tig­stel­lung des Verbin­dungs­we­ges zwi­schen Neu­dorf-Pla­ten­dorf -"Wes­ter­be­cker Weg" und Wes­ter­beck - "Am Hagen" inklu­sive Neu­bau der Brü­cke über den Moor­ka­nal. Der Aus­bau auf der Seite von Wes­ter­beck bis zum Moor­ka­nal ist bereits im Jahr 2021 erfolgt.

Aus­bau des Ver­bin­dungs­wegs von Neu­dorf-Pla­ten­dorf - K31 über den "Stü­der Heu­damm" nach Stüde bzw. zum Bern­stein­see. Der Land­kreis Gif­horn baut zur Zeit den Rad­weg von der nörd­li­chen Orts­grenze bis zur K103 für rund 1,15 Mil­lio­nen Euro aus. Die Rea­li­sie­rung soll mit­tels einer 30 cm dicken Trag­schicht aus Schaum­be­ton direkt auf Torf erfol­gen. Bereits im April 2022 wurde die erfor­der­li­che Que­rungs­hilfe fertiggestellt. 

Bild­nach­weis: © bigsassenburg.de

Auf den Aus­bau der Wege in Ver­län­ge­rung der Bahn­hof­straße in Neu­dorf-Pla­ten­dorf wird ver­zich­tet. Eben­falls fort­ge­führt wer­den diverse Maß­nah­men im Gewäs­ser­bau um (Hoch-)Wasser aus Neu­dorf-Pla­ten­dorf und Tri­an­gel bes­ser in die Aller abfüh­ren zu können.

Sym­bol­bild pixabay.com

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt