Bau­ge­neh­mi­gung liegt end­lich vor

Nach lan­gem hin und her hat der Land­kreis Gif­horn am 22. Dezem­ber 2020 die voll­stän­dige Bau­ge­neh­mi­gung für den Umbau der "Alten Schule" in eine Kul­tur­stätte in Neu­dorf-Pla­ten­dorf erteilt. 

Die Bau­ge­neh­mi­gung beinhal­tet jetzt auch die bean­tragte Her­stel­lung des gro­ßen Kul­tur­rau­mes im Erd­ge­schoß. Dies­be­züg­lich waren die Fron­ten zwi­schen Gemeinde und Denk­mal­schutz­be­hörde lange Zeit ver­här­tet, weil dafür Innen­wände ent­fernt wer­den müs­sen. Die Denk­mal­schutz­be­hörde hat zunächst unbe­dingt den Cha­rak­ter der ursprüng­li­chen Klas­sen­räume erhal­ten. Mit einem Anbau soll der bar­rie­re­freie Zugang zum Gebäude mit­tels Fahr­stuhl ermög­licht wer­den. Fer­ner sol­len im Anbau die sani­tä­ren Ein­rich­tun­gen und die Gar­de­robe unter­ge­bracht werden. 

Nach­dem bereits im August 2020 eine Teil­bau­ge­neh­mi­gung erteilt wurde, im Okto­ber die Fas­sade gerei­nigt wurde, sol­len jetzt zeit­nah die wei­te­ren Aus­schrei­bun­gen durch­ge­führt wer­den. Mit einer Fer­tig­stel­lung ist frü­hes­tens im Jahr 2022 zu rech­nen. Hof­fent­lich wird das ver­an­schlagte Bud­get eingehalten! 

Bild­nach­weis: ©B.I.G.-Sassenburg