Donnerstag, 20. Jun. 24
Beiträge/ThemenGrußendorf

Gru­ßen­dor­fer Ort­schil­der wer­den versetzt

Gute Nach­rich­ten für Schüler:innen und Nutzer:innen des ÖPNV in Gru­ßen­dorf. In der letz­ten Sit­zung des Orts­ra­tes hat die Gemein­de­ver­wal­tung berich­tet, dass die Orts­schil­der am Ort­sein- bzw. aus­gang an der Stü­der Straße (K29) auf Höhe des Hei­de­we­ges ver­setzt wer­den. An den Bus­hal­te­stel­len ist durch diese Maß­nahme zukünf­tig eine Höchst­ge­schwin­dig­keit von 50 Km/h vor­ge­schrie­ben - zum Schutz der Fahr­gäste. Zusätz­lich hat die Ver­wal­tung infor­miert, dass zusätz­lich 100 LED-Stra­ßen­la­ter­nen an den Kreis­stra­ßen instal­liert wer­den. Vor­zugs­weise in Berei­chen wie zum Bei­spiel den zuvor genann­ten Bushaltstellen. 

Wei­tere Infor­ma­tio­nen aus der Gemein­de­ver­wal­tung zu den lau­fen­den Projekten:

  • Der Stra­ßen­aus­bau für den Gru­ßen­dor­fer Wie­sen­weg beginnt am 15. Novem­ber 2022. Die Bau­zeit beträgt vor­aus­sicht­lich 6 Monate
  • Stra­ßen­aus­bau Hei­de­weg soll im März 2023 begin­nen. Vor­aus­sicht­li­che Bau­zeit 9 Monate
  • Die Sanie­rung der Gru­ßen­dor­fer Orts­durch­fahrt im Ver­lauf der L289 soll 2025 erfolgen
  • Fer­tig­stel­lung des bar­rie­re­freien Aus­baus der Bus­hal­te­stel­len soll in den Jah­ren 2025/26 erfolgen

Wün­sche für den Haushalt

Für den Haus­halt der Gemeinde hat der Orts­rat ein­stim­mig fol­gende Wün­sche definiert: 

  • 18.000 Euro sol­len für neues Inven­tar und 4.200 Euro für neue Spiel­ge­räte für die Kin­der­ta­ge­stätte vor­ge­se­hen werden 
  • 120.000 Euro Pla­nungs­kos­ten für das Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus. Die Umset­zung ist für die Jahre 2023/24 geplant
  • 30.000 Euro Pla­nungs­kos­ten für die Sanie­rung des Dorf­ge­mein­schafts­hau­ses mit dem Ziel der Umset­zung ab den Jah­ren 2028/29. Dazu soll ein neuer För­der­an­trag im Rah­men der Dorf­er­neue­rung gestellt werden.
  • 360.000 Euro Pla­nungs­kos­ten zur Erwei­te­rung der Herman-Löns-Schule
  • Für die Ertüch­ti­gung von Spiel­plät­zen sol­len 20.000 Euro ein­ge­plant wer­den, wozu der Orts­rat 10.000 Euro aus sei­nem Orts­rats-Bud­get zusteu­ert. Momen­tan ver­fügt der Orts­rat in sei­nem Bud­get über 19.500 Euro.

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt