Neu­dorf-Pla­ten­dorf: Tempo-30 kommt

Sou­ve­rän führte B.I.G.-Ortsbürgermeister Fabian Hoff­mann durch die 90 minü­tige Sit­zung des Orts­ra­tes von Neu­dorf-Pla­ten­dorf. Für uner­war­tete Dis­kus­sio­nen im Orts­rat sorgte unser Antrag, in eini­gen Stich­stra­ßen mit einer Wid­mung in Neu­dorf-Pla­ten­dorf das Tempo von zuläs­si­gen 50km/h auf Tempo-30 zu dros­seln. Der Land­kreis Gif­horn als Geneh­mi­gungs­be­hörde hatte vorab signa­li­siert, dem Vor­ha­ben zuzu­stim­men. In einer zusätz­li­chen Befra­gung der anwe­sen­den Zuhö­rer, unter­stützte bei­spiels­weise eine Anwoh­ne­rin des Sied­ler­we­ges diese Maß­nahme als ein­deu­tig sinn­voll. In der anschlie­ßen­den Abstim­mung stimmte als ein­zi­ger Hel­mut Her­mann (CDU) gegen den B.I.G.-Antrag.

In fol­gen­den Stra­ßen wer­den dem­nächst, ver­mut­lich aber erst im nächs­ten Jahr, Tempo-30-Schil­der aufgestellt: 

  • Ise­weg incl. Bahndamm
  • Moorei­che
  • Bahn­hof­straße
  • Sied­ler­weg
  • Rei­her­win­kel
  • Wes­ter­be­cker Weg
  • Am Hei­de­krug

Die Kos­ten von maxi­mal 2.500 Euro trägt der Orts­rat aus sei­nem Budget.

Wün­sche für den Haus­halt 2023

Für den Haus­halt der Gemeinde gab der Orts­rat ein­stim­mig fol­gende Wün­sche an: 

  • 500.000 Euro Pla­nungs­kos­ten für den Neu­bau einer Sport-/Mehr­zweck­halle, um Platz für die Erwei­te­rung der Fin­dorff-Schule zu schaf­fen. Zudem ist die vor­han­dene Mehr­zweck­halle stark sanierungsbedürftig. 
  • 50.000 Euro Pla­nungs­kos­ten zur Erwei­te­rung / Neu­bau des Feuerwehrgerätehauses
  • 10.000 Euro für einen neuen Zaun am Sportplatz 
  • 44.000 Euro für den Spiel­platz im Neu­bau­ge­biet "Mitte". Rund 10.000 Euro steu­ert der Erschlie­ßungs­trä­ger zu. 

Für den Spiel­platz einigte man sich zudem ein­stim­mig auf fol­gende Gestal­tung; die Slack­line spen­det Orts­bür­ger­meis­ter Fabian Hoff­mann aus sei­nem Portemonnaie.

Gestal­tungs­ent­wurf Spiel­platz "Hein­rich-Suhl-Weg"

Lösung für den Hort

Auf dem leer­ge­feg­ten Arbeits­markt ist es der Gemein­de­ver­wal­tung nicht gelun­gen, die erfor­der­li­chen Fach­kräfte anzu­wer­ben, um in Neu­dorf-Pla­ten­dorf eine zusätz­li­che Hort­gruppe zu eröff­nen. Statt­des­sen wird jetzt betrof­fe­nen Eltern ange­bo­ten, einen Hort­platz in Wes­ter­beck anzu­neh­men. Dafür wer­den die Kin­der von der Fin­dorff-Schule mit einem Shut­tle­bus, Kos­ten­trä­ger ist die Gemeinde, zum Hort nach Wes­ter­beck gebracht. Eine Abho­lung der Kin­der muss aller­dings dann durch die Eltern in Wes­ter­beck erfol­gen. Keine schöne Lösung, aber eine mög­li­che Alternative. 

Gute Chan­cen für die Schulhoferweiterung

Die Chan­cen ste­hen nicht schlecht, dass, wie von unse­rer Wäh­ler­ge­mein­schaft bean­tragt, der Land­kreis Gif­horn eine Ver­roh­rung des Brück­gra­bens am Mit­tel­punkt geneh­migt. So soll mehr Platz für den Schul­hof der Fin­dorff-Schule und die Feu­er­wehr geschaf­fen wer­den. Am 10. Januar 2023 fin­det dazu ein Abstim­mungs­ge­spräch vor Ort in Neu­dorf-Pla­ten­dorf statt. 

Bild­nach­weis ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt