BITTE TEILEN - Hin­weise zur ille­ga­len Müll­ent­sor­gung erbe­ten

Erneut wurde bei­den Zufahr­ten zum Elbe-Sei­ten­ka­nal (ESK) von der L289 zwi­schen Gru­ßen­dorf und Wes­ter­beck dazu genutzt, um ille­gal Müll zu ent­sor­gen. Bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren kam es an den von der Lan­des­straße schwer ein­seh­ba­ren Stel­len immer wie­der zu glei­chen Fäl­len.

Zufahr­ten zum Elbe-Sei­ten­ka­nal

Die­ses Mal wur­den an der Zufahrt zur öst­li­chen Seite (Gru­ßen­dor­fer Seite) Sperr­müll, Bau­schutt und Grün­ab­fälle ent­sorgt. Auf der west­li­chen Seite wur­den Grün­ab­fälle wie Rasen­schnitt in Plas­tik­sä­cken abge­legt.

Metall­teile und Dach­ein­de­ckung aus Kunst­stoff

Hin­weise erbe­ten

Da die Zufahr­ten häu­fig von Spar­zier­gän­gen und Rad­fah­rern genutzt wer­den, bit­ten wir diese um Hin­weise zu den Tätern.

Hin­weise rich­ten Sie bitte an das Ord­nungs­amt der Gemeinde Sas­sen­burg oder die Poli­zei­sta­tion Wes­ter­beck. Gerne lei­ten wir auch Hin­weise, auch anonym, an die zustän­di­gen Stel­len wei­ter. Nut­zen Sie dazu ein­fach unser Kon­takt­for­mu­lar.

Bitte den Bei­trag flei­ßig tei­len, damit die Täter gefun­den wer­den kön­nen.

Buß­geld fäl­lig

Wer Abfälle, dazu gehö­ren selbst­ver­ständ­lich auch Grün­ab­fälle, im Wald ent­sorgt, ver­stößt gegen gel­tende Gesetze, begeht damit eine Ord­nungs­wid­rig­keit und muss mit einem Buß­geld von bis zum 25.000 € rech­nen.

Bild­nach­weis: ©B.I.G.-Sassenburg