Freitag, 12. Jul. 24
AktuellesBeiträge/ThemenGemeindeStüde

Kin­der­be­treu­ung - Frak­tion an der Seite der Elternvertretung

An der Seite der Eltern­ver­tre­tung - Keine Redu­zie­rung der Kin­der­be­treu­ung mit der B.I.G.-Fraktion! Zur Erin­ne­rung: Mit dem Haus­halt 2024 haben CDU, Grüne und SPD Anfang Februar 2024 beschlos­sen, die Wald-Kita in Stüde dau­er­haft zu schlie­ßen. Eben­falls soll der Schul­kin­der­gar­ten in Gru­ßen­dorf zumin­dest vor­über­ge­hend, wenn nicht sogar dau­er­haft, geschlos­sen wer­den. Dies waren u. a. Gründe dafür, warum unsere Frak­tion dem Haus­halt 2024 nicht zuge­stimmt hatte. 

Nach den Oster­fe­rien soll die Grund­satz­ent­schei­dung, wel­che mit dem Haus­halt 2024 beschlos­sen wurde, in den Fach­aus­schüs­sen und im Gemein­de­rat erneut bera­ten wer­den, um fest­zu­le­gen, wie letzt­end­lich deren Umset­zung erfol­gen soll. Dies hat die Eltern­ver­tre­tung zum Anlass genom­men, mit einem ein­dring­li­chen Appell an die Poli­tik von der Schlie­ßung abzusehen. 

Unsere B.I.G-Fraktion hat und wird sich zukünf­tig für den Erhalt und den Aus­bau der Kin­der- und Schul­be­treu­ung ein­set­zen. Selbst­ver­ständ­lich mit Prio­ri­tät 1!

Wer­den CDU, Grüne und SPD end­lich zur Ver­nunft kom­men und sich eben­falls für den Erhalt ein­set­zen? Der Beschluss offen­bart wie­der ein­mal, dass sich die Mehr­heits­gruppe nicht wirk­lich mit dem Thema aus­ein­an­der­ge­setzt und die Kon­se­quen­zen der eige­nen Ent­schei­dung nicht berück­sich­tigt hat.

Dazu ein State­ment von unse­rem B.I.G. Orts­bür­ger­meis­ter Tris­tan Schmidt aus Stüde: 

"Ich habe mich stets für den Wald­kin­der­gar­ten in Stüde ein­ge­setzt und werde mich wei­ter­hin dafür einsetzen.

Ich habe im Zuge der Pro­ble­ma­tik mit der Klasse des Schul­kin­der­gar­tens auch den Vor­schlag gemacht eine 1.Klasse im Bür­ger­haus Stüde unter­zu­brin­gen, um den Schul­kin­der­gar­ten in der Schule wei­ter fort­füh­ren zu kön­nen. Sei­tens der Leh­rer­ver­tre­te­rin wurde dies als gute Lösung erach­tet, aber sei­tens der Ver­wal­tung ver­wor­fen. Der Auf­wand sei zu groß.

Ich per­sön­lich hätte die Ent­wick­lung aus dem Wald­kin­der­gar­ten in die ört­li­che 1.Klasse im Bür­ger­haus Stüde (der Groß­teil der Räum­lich­kei­ten wird vor­mit­tags nicht benutzt) als char­mante Über­gangs­lö­sung gefun­den. Lei­der ist die Poli­tik der Sas­sen­burg für der­art moderne Lösun­gen noch nicht bereit.

Ich werde das Anlie­gen der Eltern­schaft, sowohl im Orts­rat als auch im Rat der Gemeinde Sas­sen­burg, mit den mir mög­li­chen Mit­teln befür­wor­ten."

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt