Montag, 20. Mai. 24
AktuellesBeiträge/ThemenWesterbeck

L289 - Kein Bau­start im März 2024

Die Lach­num­mer für die Sanie­rung der L289 in der Wes­ter­be­cker Orts­durch­fahrt geht wei­ter. Wie die Gemein­de­ver­wal­tung in der Dezem­ber Sit­zung des Gemein­de­ra­tes berich­tet hat, soll nach Aus­kunft der Stra­ßen­bau­be­hörde in Wol­fen­büt­tel die Aus­schrei­bung frü­hes­tens erst Mitte Januar 2024 gestar­tet wer­den. Der mehr­fach für März 2024 ange­kün­digte Bau­start wird daher auch wei­ter ins Jahr 2024 ver­scho­ben wer­den müssen. 

Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass eine Bür­ger-Infor­ma­tion ver­mut­lich erst im März 2024 statt­fin­den wird. Mög­li­che Auf­trag­neh­mer wer­den nicht nur auf diese Aus­schrei­bung war­ten, son­dern ihre Kapa­zi­tät für das Früh­jahr 2024 bereits ander­wei­tig ver­plant haben. Vor­lauf­zei­ten von Auf­trags­ver­gabe bis Bau­start von einem hal­ben Jahr sind nichts ungewöhnliches.

Die nun zur Ver­fü­gung ste­hende Zeit sinn­voll für eine Revi­sion der Bau­pläne zu nut­zen, wurde von CDU und SPD mehr­heit­lich abge­lehnt. Unser Antrag dazu stieß sowohl bei Mit­glie­dern des Wes­ter­be­cker Orts­ra­tes sowie des Gemein­de­ra­tes auf Unver­ständ­nis. Wie­der drückt sich die Poli­tik davor Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men und steu­ernd einzugreifen. 

Bei­spiels­weise bei der Gestal­tung der Kreu­zung in der Wes­ter­be­cker Orts­mitte sehen wir einen Bedarf der Nach­bes­se­rung für den Fuß- und Rad­weg und die Mög­lich­keit die L289 zu que­ren. Der aktu­elle Pla­nungs­ent­wurf hat Schwä­chen, die nicht die Sicher­heit von Kin­dern auf dem Schul­weg ver­bes­sern. Die teure Sanie­rung darf kein Rück­schritt sein. Urtei­len Se selbst über den Planungsentwurf.

Kreuzung Ortsmitte
Gestal­tung der Kreu­zung Ortsmitte

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt