Mittwoch, 22. Mai. 24
AktuellesBeiträge/ThemenGemeinde

Müs­sen Real­schü­ler bald nach Wey­hau­sen gehen?

Müs­sen Real­schü­ler zukünf­tig zu einer Real­schule in Wey­hau­sen gehen? Für unsere Frak­tion steht schon jetzt fest, dass die Schü­ler kei­nen Nach­teil haben dür­fen. Die Samt­ge­meinde Bol­de­cker Land plant die Umwand­lung der Chris­tian-Albi­nus-Ober­schule Wey­hau­sen in eine Real­schule, weil die Schü­ler­zah­len an der Ober­schule ste­tig sin­ken. Das Modell der Ober­schule hat nicht die erhoffte Akzep­tanz bei Eltern und Schü­lern gefunden.

Aber auch an den Gebäu­den nagt der Zahn der Zeit. Eine Kern­sa­nie­rung mit Kos­ten von min­des­tens 15 Mil­lio­nen Euro steht im Raum, da der Brand­schutz nicht gewähr­leis­tet ist und Schad­stoffe beim Bau ein­ge­setzt wor­den sind. Vor knapp einem Jahr brach­ten daher Poli­tik und Ver­wal­tung in Wey­hau­sen eine Idee ins Spiel, die Ober­schule an den Land­kreis Gif­horn "zurück­zu­ge­ben", um aus der Ober­schule Wey­hau­sen eine zwei­zü­gige Außen­stelle der IGS Sas­sen­burg zu machen. Diese Idee stieß aller­dings in der Kreis­ver­wal­tung auf wenig Inter­esse. Beson­ders auf­grund der fäl­li­gen Sanierung. 

Damit aller­dings die Umwand­lung statt­fin­den kann, muss eine Zwei­zü­gig­keit sicher­ge­stellt sein. Es gibt daher eine Anfrage an die Gemeinde Sas­sen­burg eine Schul­be­zirks­sat­zung zu erlas­sen. Daher hat die Ver­wal­tung in der letz­ten Sit­zung des Schul­aus­schus­ses, erst­mals nach dem Wie­der­ein­stieg in den Gemein­de­rat von Clau­dia Böer (B.I.G.) gelei­tet, vor­ge­schla­gen, mit der Sat­zung sicher­zu­stel­len, dass aus der Sas­sen­burg alle Real­schü­ler nach Wey­hau­sen gehen müs­sen. Eine poli­ti­sche Bera­tung ist bis­her dazu noch nicht erfolgt.

Bis­her besteht bis auf die Schü­ler aus Stüde und Gru­ßen­dorf eine Wahl­frei­heit für die Schule. Diese kön­nen sich bis­her bei­spiel­weise für einen Besuch der OS in Wey­hau­sen oder einer Real­schule in Gif­horn ent­schei­den. Für Real­schü­ler aus dem Bol­de­cker Land würde dann eben­falls eine Pflicht zur Beschu­lung in Wey­hau­sen bestehen. Real­schü­ler aus dem Bol­de­cker Land wer­den bereits jetzt schon in der Stadt Wolfs­burg trotz der räum­li­chen Nähe nicht aufgenommen.

In der Gemeinde Sas­sen­burg gibt es zur­zeit rund 600 Grund­schü­ler. In den wei­ter­füh­ren­den Schule fin­den sich fol­gende Schüler:

  • 7 Schü­ler in einer Förderschule
  • 16 Schü­ler in der Hauptschule 
  • 71 Schü­ler in der Realschule
  • 49 Schü­ler in der Oberschule 
  • 336 Schuler im Gymnasium 
  • 351 Schü­ler in der IGS, von denen 328 Schü­ler die IGS Sas­sen­burg besuchen

Pro Jahr­gang wären durch eine mög­li­che Schul­be­zirks­sat­zung plus/minus 20 Schü­ler betroffen.

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt