Neue Rege­lung für Alters­ju­bi­läen

In der Gemeinde Sas­sen­burg gibt es ab dem nächs­ten Jahr eine neue Rege­lung für Ehrun­gen bei Alters­ju­bi­läen. Zukünf­tig erfolgt ein Besuch von den Orts­bür­ger­meis­tern/-innen bzw. Mit­glie­dern des Orts­ra­tes nur noch beim 75., 80., 90 und 100. Geburts­tag. Ab dem hun­derts­ten Geburts­tag erfolgt dann jähr­lich eine Gra­tu­la­tion und Ehrung zum Geburts­tag.

Hin­ter­grund der Ände­rung ist der Wunsch von den Orts­bür­ger­meis­tern/-innen der SPD/CDU-Mehr­heits­gruppe, den Auf­wand deut­lich zu redu­zie­ren. Nach der bis­he­ri­gen Rege­lung waren um die 350 Besu­che im Jahr in allen sechs Ort­schaf­ten der Gemeinde nötig.

Ursprüng­lich war sogar noch geplant, dass auch der Besuch zum 75. Geburts­tag ent­fal­len sollte. Auf­grund eines Antra­ges aus unse­rer Frak­tion wurde dies jedoch zurück­ge­nom­men.

Per­sön­li­che Ehrung steht nicht im Vor­der­grund

In der Bera­tung zu dem Thema hat ein Orts­bür­ger­meis­ter den ver­mut­lich wah­ren Grund für die Besu­che genannt. Im Vor­der­grund steht nicht die per­sön­li­che Ehrung des Jubi­lars, son­dern ein Besuch "des Wäh­lers" mit par­tei­po­li­ti­schem Hin­ter­grund.

Liebe Jubi­lare und liebe Ange­hö­rige von Jubi­la­ren, las­sen Sie sich bzw. Ihre Ange­hö­ri­gen nicht am Geburts­tag für par­tei­po­li­ti­sche Zwe­cke und Wahl­kampf miss­brau­chen! Ver­zich­ten Sie lie­ber auf einen Besuch der SPD/CDU-Orts­bür­ger­meis­tern/-innen und genie­ßen Sie den Ehren­tag im Kreise Ihrer Fami­lie…

Sym­bol­bild von ana­lo­gi­cus auf Pixabay