Park­platz erst viel spä­ter fertig

Der Aus­bau des Fest- und Park­plat­zes vor der Tho­mas-Kita in Neu­dorf-Pla­ten­dorf zu einem Mul­ti­funk­ti­ons­platz ver­zö­gert sich deut­lich. Nach dem aktu­el­len Zeit­plan sol­len die Arbei­ten frü­hes­tens in der KW 49, also Anfang Dezem­ber 2020 abge­schlos­sen sein. Gegen­über dem ursprüng­li­chen Fer­tig­stel­lungs­ter­min in KW 44 (Ende Okto­ber) besteht ein Ver­zug von min. fünf Wochen. Statt zu Beginn der Som­mer­freien hatte der aus­füh­rende Betrieb erst zwei Wochen spä­ter die Arbei­ten aufgenommen. 

Leis­tungs­fä­hig­keit nicht geprüft

Auch für die­ses Bau­vor­ha­ben gilt, die Gemein­de­ver­wal­tung hat keine Kon­trolle! Bereits bei der Aus­schrei­bung würde ver­säumt ,die Bau­zeit­räume zu kon­trol­lie­ren und mög­lichst eng zu fas­sen. Bei der Ver­gabe haben weder die Ver­wal­tung noch der Ver­wal­tungs­aus­schuss die Leis­tungs­fä­hig­keit der poten­ti­el­len Auf­trag­neh­mer geprüft. 

Bild­nach­weis: © B.I.G.-Sassenburg