Park­platz­chaos durch Voll­sper­rung am "Mit­tel­punkt"

Die Gemeinde Sas­sen­burg hat jetzt wegen dem Park­platz­chaos am "Mit­tel­punkt" in der Sas­sen­bur­ger Ort­schaft Neu­dorf-Pla­ten­dorf die Anwoh­ner mit einem Info­brief auf­ge­for­dert, wei­ter ent­fernte Park­plätze zu nut­zen. Bereits durch Fahr­zeuge der Anlie­ger ist die all­ge­meine Park­flä­che, wel­che die Gemeinde als "gro­ßen Schul­park­platz" bezeich­net, fast voll­stän­dig belegt (Bei­trags­foto).

Grund für das Chaos ist, dass die wich­tige Zubrin­ger­straße "Am Mit­tel­punkt" zu Kin­der­ta­ges­stätte, Grund­schule und Sport­plät­zen für meh­rere Wochen wegen Lei­tungs­ar­bei­ten des Was­ser­ver­ban­des Gif­horn ab 05. August 2019 voll gesperrt wurde. 

Um den Ver­kehrs­in­farkt mit Beginn des neuen Schul­jah­res am Don­ners­tag zu ver­hin­dern, wur­den kurz­fris­tig wei­tere Maß­nah­men eingeleitet:

  • Zusätz­lich sollte eine Fuß­gän­ger­am­pel für Eltern und Schul­kin­der zur Über­que­rung der "Dorf­straße" (K 31) in Höhe des "Wes­ter­be­cker Weges" auf­ge­stellt wer­den, um dort wei­tere Park­plätze zu schaf­fen. Diese Maß­nahme wurde aller­dings schon wie­der aus Kos­ten­grün­den verworfen.
  • In der Bus­spur vor der Schule soll vor­über­ge­hend das Hal­ten zum Ein- und Aus­stieg der Schul­kin­der ermög­licht wer­den (kiss & ride Zone).

Alter­na­tive Trasse jetzt doch umgesetzt

Die aus­füh­rende Tief­bau­firma hat jetzt doch die von uns vor­ge­schla­gene alter­na­tive Lei­tungs­trasse, weg von der Stra­ßen­mitte hin zu den nord­öst­li­chen Grund­stücks­gren­zen, umge­setzt. Der Was­ser­ver­band Gif­horn hatte unsere meh­re­ren alter­na­ti­ven Vor­schläge, auch für die Ein­rich­tung von Zeit­kor­ri­do­ren, noch mit schar­fer Kri­tik in den Print­me­dien als nicht umsetz­bar und unver­ant­wort­lich zurückgewiesen.

Theo­re­tisch wäre sogar noch mehr Platz gewe­sen, da der aktu­elle Stra­ßen­ver­lauf nicht den tat­säch­li­chen Grund­stücks­gren­zen ent­spricht. Damit wurde der Nach­weis erbracht, dass mit ein biss­chen gutem Wil­len und mehr Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein die Voll­sper­rung ver­hin­dert wer­den hätte können. 

Bau­maß­nahme bereits im Okto­ber 2018 vorbereitet

Obwohl der Was­ser­ver­band Gif­horn die Bau­maß­nahme in Neu­dorf-Pla­ten­dorf erst ganz kurz­fris­tig im Juni 2019 offi­zi­ell ange­kün­digt und somit auch die Anlie­ger infor­miert hat, lie­fen die Pla­nun­gen wie bereits ver­mu­tet schon meh­rere Monate. Die Stra­ßen­sper­rung wurde bereits im Okto­ber 2018 bei der Geneh­mi­gungs­be­hörde ange­fragt.  Bei­spiels­weise Anwoh­ner, Eltern der Schul- und Kin­der­gar­ten­kin­der, Lehr­kräfte, Sport­ler und unsere Wäh­ler­ge­mein­schaft soll­ten die Infor­ma­tio­nen über die Bau­maß­nahme und die Voll­sper­rung so spät wie mög­lich erhal­ten, um diese als gege­ben zu akzeptieren. 

Bild­nach­weis: © B.I.G.-Sassenburg