Pflanz­ak­tion zum "Tag des Baumes"

Am 29. April 2022 war "Inter­na­tio­na­ler Tag des Bau­mes" (immer der letzte Frei­tag im April). Bereits zum fünf­ten Mal wurde dies zum Anlass genom­men, in der Ort­schaft Wes­ter­beck Bäume zu pflanzen. 

In die­sem Jahr haben erneut Monika Klein­schmidt, Mit­glied der The World Foun­da­tion for Natu­ral Sci­ence, und unser Wes­ter­be­cker Orts- und Gemein­de­rats­mit­glied sowie stellv. Gemein­de­bür­ger­meis­ter Andreas Kau­tzsch mit tech­ni­scher Unter­stüt­zung des Bau­hofs zwei schon recht große Bäume "Im Bau­kels­feld" gepflanzt.

Gepflanzt wurde unter ande­rem eine "Thü­rin­gi­sche Mehl­beere" von der Baum­schule Lie­ven aus Wolfs­burg. Für einen guten Anwuchs der Bäume spen­dete die Fa. Mulch Möhle wie­der ein paar Säcke Pflanzerde. 

Die Bäume zeich­nen sich durch eine inten­sive weiße Blüte von April bis Mai und durch eine Frucht­bil­dung, deren Reife im Spät­som­mer ein­tritt, aus.  Die meist auf­fäl­lig orange leuch­ten­den Früchte der Mehl­bee­ren wer­den von einer gro­ßen Anzahl von Vogel­ar­ten gefres­sen. Zu den frucht­fres­sen­den Arten zäh­len Amseln, Dros­seln wie etwa Rot­dros­sel, Rot­kehl­chen und Wachol­der­dros­sel sowie Stare und Sei­den­schwänze. So sieht die "Thü­rin­gi­sche Mehl­beere" nicht nur schön aus, son­dern ist auch noch eine wert­volle Futterquelle.

Bild­nach­weis ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt