Stra­ßen­sa­nie­rung wird auch verschoben

Ers­tes Pro­jekt ohne Kos­ten­be­tei­li­gung der Anlie­ger? Nach­dem, wie bereits berich­tet die Sanie­rung der Fin­dorff-Schule um ein Jahr ver­scho­ben wurde, soll jetzt auch noch die Sanie­rung der Neu­dorf-Pla­ten­dor­fer Gemein­de­straße "Am Mit­tel­punkt" ver­scho­ben wer­den. Eigent­lich sollte die Sanie­rung bereits mit den Som­mer­fe­rien beginnen. 

Hin­ter­grund für die Ver­schie­bung ist, dass die ursprüng­lich bereits für April geplante, und für sol­che Vor­ha­ben not­wen­dige, "Anlie­ger­ver­samm­lung" auf­grund der Restrik­tio­nen gegen die Corona-Pan­de­mie nicht statt­fin­den kann. Ein Tref­fen mit rund 50 Anlie­gern, ins­be­son­dere in einem geschlos­se­nen Raum, ist der­zeit nicht zu ver­ant­wor­ten. Der zweite geplante Ter­min für den 10. Mai wurde auch abgesagt. 

In der Ver­samm­lung und anschlie­ßend in der Sit­zung des Orts­ra­tes sollte dann erst die finale Aus­bau­pla­nung beschlos­sen und danach die Aus­schrei­bung gestar­tet werden. 

Info-Brief zu Kosten

Die neue Vor­ge­hens­weise ist jetzt, dass alle Grund­stücks­ei­gen­tü­mer einen Info-Brief mit der zu erwar­ten­den Kos­ten­be­tei­li­gung erhal­ten. Da der Aus­bau höchst­wahr­schein­lich nicht mehr in der aktu­el­len Wahl­pe­ri­ode beginnt, eigent­lich eine sinn­lose Arbeit. Wir wer­den nach der Wahl im Sep­tem­ber 2021 die Abschaf­fung der Stra­ßen­aus­bau­sat­zung beschlie­ßen. Die Straße, die von nahezu allen Bewoh­nern der Ort­schaft als Zufahrt zu Schule, Kita, Feu­er­wehr und den Sport­an­la­gen regel­mä­ßig genutzt wer­den wird, soll aber nur von weni­gen Anlie­gern durch hohe Bei­träge bezahlt wer­den. Damit muss Schluss sein!

Bild­nach­weis: © B.I.G.-Sassenburg