Donnerstag, 20. Jun. 24
AktuellesBeiträge/ThemenWesterbeck

Umlei­tung L289 - Belas­tun­gen mög­lichst gering halten

Da alles ganz schnell gehen soll, haben wir das Pfingst­wo­chen­ende genutzt und in Wes­ter­beck 700 Flyer mit den Ter­mi­nen zur Bür­ger-Info am 27. Mai 2024 um 18 Uhr in der Wes­ter­be­cker Sport­halle (Bokens­dor­fer Weg) und zum Bau­be­ginn am 03. Juni 2024 sowie wei­te­ren Infor­ma­tio­nen verteilt. 

Für unsere Wäh­ler­ge­mein­schaft ist es ganz wich­tig, dass die Belas­tun­gen für die Bür­ger und Ver­kehrs­teil­neh­mer so gering wir irgend mög­lich blei­ben und alles geord­net und durch­dacht abläuft! Wir haben uns umfang­rei­che Gedan­ken gemacht und gleich meh­rere Vor­schläge ein­ge­reicht. Trotz­dem muss Allen klar sein, es wird eine harte Zeit werden. 

Lange Umlei­tung nur, wenn es gar nicht anders geht

Wir haben einen Vor­schlag an die Pro­jekt­ver­ant­wort­li­chen gesen­det, um die Belas­tun­gen für die Bür­ger und Ver­kehrs­teil­neh­mer durch Sper­run­gen inner­halb der Wes­ter­be­cker Orts­durch­fahrt und Umlei­tun­gen mög­lichst gering zu hal­ten. Klar ist bei dem Vor­schlag auch, dass es für die Anwoh­ner auf den Umlei­tungs­stre­cken eine harte Zeit wer­den wird. Aber da muss man soli­da­risch sein, wenn ande­ren Mit­bür­gern dadurch ein sehr lan­ger Umweg erspart wird.

So soll die Sper­rung der L289 ab 03.06.2024 nur für Fahr­zeuge über 3,5 Ton­nen ange­ord­net wer­den. Umlei­tungs­stre­cke wäre dann im Bau­ab­schnitt 1 bis 24.06.2024: L289 -> „Dan­nen­büt­te­ler Weg“ K119 Dan­nen­büt­tel -> zur B188 bzw. in die Gegen­rich­tung. Für einen wei­te­ren Bau­ab­schnitt wäre eine Umlei­tungs­stre­cke mög­lich: L289 -> „Ring­straße“ zur fer­tig­ge­stell­ten Kreu­zung in der Orts­mitte bzw. in die Gegenrichtung.

Die lange Umlei­tungs­stre­cke über Gru­ßen­dorf, Bokens­dorf, Wey­hau­sen, Osloß und Dan­nen­büt­tel müsste dadurch zwangs­läu­fig nur in den Som­mer­fe­rien und im Bau­ab­schnitt 4 genutzt wer­den. Der Zeit­raum der Voll­sper­rung würde sich dadurch von 18 Mona­ten auf 5 Monate redu­zie­ren.

Behelfs­straße für inner­ört­li­che Umlei­tung einrichten

Damit die Bür­ger aus dem nörd­li­chen Wes­ter­beck wäh­rend der sechs­wö­chi­gen Sper­rung der Kreu­zung in der Orts­mitte ab dem 24. Juni 2024 nicht einen Umweg von bis zu 18 km pro Stre­cke über Gru­ßen­dorf, Bokens­dorf, Wey­hau­sen, Osloß und Dan­nen­büt­tel fah­ren müs­sen, haben den bereits vor ziem­lich genau einem Jahr ein­ge­reich­ten Antrag zur Errich­tung einer Behelfs­straße aktua­li­siert und ergänzt. Die­ses Pro­vi­so­rium soll nur für den inner­ört­li­chen Ver­kehr nutz­bar sein, um zum Bei­spiel die Kin­der­ta­ges­stätte und das Rat­haus errei­chen zu kön­nen. Eine Kos­ten­de­ckung wäre vor­han­den. Hier geht es ein­fach nur um das Wol­len der Par­teien, die sich wie gewohnt schwer tun, einem B.I.G.-Antrag zuzustimmen. 

Hof­fent­lich ist das ganze Chaos im Vor­feld der Sanie­rungs­ar­bei­ten kein böses Ohmen. Auch die Poli­tik hat bis­her kaum Infor­ma­tio­nen, so wie es ähn­lich der Sas­sen­bur­ger Gemein­de­ver­wal­tung geht. Die Kom­mu­ni­ka­tion, Trans­pa­renz und Zuver­läs­sig­keit war und ist abso­lut unbefriedigend.

Shut­tle­busse für das Jubiläumswochenende

Die Aus­wir­kun­gen durch den vor­ge­zo­ge­nen Bau­be­ginn auf die Ver­an­stal­tung Jubi­lä­ums­wo­chen­ende „50 Jahre Sas­sen­burg“ am 15. und 16. Juni 2024 wur­den bis­her noch gar nicht berück­sich­tigt. Ins­be­son­dere aus den Ort­schaf­ten Stüde und Gru­ßen­dorf dürfte der Fest­platz in Wes­ter­beck nach aktu­el­lem Pla­nungs­stand nur über lange Umwege erreich­bar sein. 

Wir haben daher einen Antrag zum Ein­satz von Shut­tle­bus­sen für das Jubi­lä­ums­wo­chen­ende gestellt. Die Kos­ten dafür sol­len aus dem Preis­vor­teil der Aus­schrei­bung gegen­über der Kos­ten­schät­zung getra­gen wer­den. Gut für die Bür­ger! - Gut für die Umwelt! - Gut für die Attrak­ti­vi­tät der Veranstaltung! 

Der neue Antrag im Detail:

Sym­bol­bild pixabay.com

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt