Neu­dorf-Pla­ten­dorf: Stra­ßen­sa­nie­rung erst später

Die bereits lange geplante Stra­ßen­sa­nie­rung des "Mit­tel­punkts" in Neu­dorf-Pla­ten­dorf soll auf das Jahr 2024 ver­scho­ben wer­den. Als Grund nannte die Ver­wal­tung Eng­pässe bei den Betreu­ungs­ka­pa­zi­tä­ten durch die Sanie­rung der Orts­durch­fahrt im Jahr 2023 in Wes­ter­beck und im Jahr 2025 in Gru­ßen­dorf. Dadurch würde sich das Jahr 2024 als "Lücke" anbieten.

Des Wei­te­ren brachte die Ver­wal­tung keine guten Nach­rich­ten mit. Nach Boden­pro­ben besteht der Unter­grund aus "belas­te­tem Mate­rial", dass kos­ten­auf­wen­dig ent­sorgt wer­den muss und eine erheb­li­che Kos­ten­er­hö­hung dar­stellt. Die Kos­ten­be­tei­li­gung der Anwoh­ner soll nicht nach Aus­bau­sat­zung, son­dern nach dem Erschlie­ßungs­satz erfol­gen. Danach kön­nen die Anlie­ger bis zu 90 % betei­ligt wer­den, was anwe­sende Anwoh­ner in der Fra­ge­stunde kritisierten. 

Die Anlie­ger haben natür­lich recht, denn die Nut­zung der Straße erfolgt zu 90 Pro­zent durch Ver­kehr zu bzw. von Kita, Grund­schule, Sport­an­la­gen etc.. Außer­dem sollte eine asphal­tierte Straße immer als "erschlos­sen" gel­ten. Unsere Wäh­ler­ge­mein­schaft und unser Orts­bür­ger­meis­ter Fabian Hoff­mann (B.I.G.) wer­den sich für eine anlie­ger­freund­li­che Lösung ein­set­zen.

Wün­sche für das Umfeld

Zuvor hat der Orts­rat nach Vor­stel­lung des Orts­bür­ger­meis­ters ein­stim­mig seine Wunsch­liste für den Haus­halt 2022 der Gemeinde Sas­sen­burg zusam­men­ge­stellt. U. a. sol­len Pla­nungs­kos­ten für die Erwei­te­rung von Kita und Schule sowie des Feu­er­wehr­ge­rä­te­hau­ses auf­ge­nom­men wer­den. Eben­falls sol­len Pla­nungs­kos­ten für den Neu­bau einer Drei­feld-Mehr­zweck-/Sport­halle auf­ge­nom­men und das aktu­elle Zeit­fens­ter von den Jah­ren 2029/30 vor­ge­zo­gen wer­den. Ein wei­te­rer Wunsch betrifft den Ankauf von Grund­stü­cken um "Am Mit­tel­punkt" mehr Flä­che zur Ver­fü­gung zu haben.

Bild­nach­weis ©B.I.G.-Sassenburg