Bau­aus­schuss tagt am 08. Sep­tem­ber 2020

Am Diens­tag, den 08. Sep­tem­ber 2020 kommt der Bau- und Umwelt­aus­schuss zu sei­ner ers­ten Sit­zung nach der Som­mer­pause zusam­men.

Die Tages­ord­nung ist prall gefüllt! Das sind die High­lights:

  • Gleich zu Beginn wird unsere Antrag zur Auf­stel­lung eines Bebaungs­pla­nes (B-Plan) für das "Alte Dorf" in Wes­ter­beck bera­ten. Nach dem ein­stim­mi­gen Beschluss des Orts­ra­tes hat­ten die Gemein­de­ver­wal­tung und die SPD/CDU-Mehr­heits­gruppe im Gemein­de­rat die Umset­zung aus­ge­bremst.
  • Im Anschluss soll das Raum­pro­gramm für das neue Rat­haus bera­ten und beschlos­sen wer­den. Die­ser Tages­ord­nungs­punkt wird mit Sicher­heit einen Schlag­aus­tausch zwi­schen den poli­ti­schen Grup­pen aus­lö­sen. Wir wer­den auch das Ergeb­nis unse­rer Umfrage prä­sen­tie­ren.
  • Das "Gewer­be­ge­biet Rohr­wie­sen" in der Ort­schaft Tri­an­gel soll um eine Flä­che von rund 26 Hektar erwei­tert wer­den. Für die Aus­wei­sung der Flä­che als Gewer­be­ge­biet müs­sen der Flä­chen­nut­zungs­plan (F-Plan) und der Bebau­ungs­plan (B-Plan) geän­dert wer­den.
  • Wie geht es mit der Dorft­ent­wick­lung in Gru­ßen­dorf und Stüde wei­ter? Knack­punkt wird sein, ob für die Sanie­rung des Gru­ßen­dor­fer "Hei­de­weg" und "Wie­sen­weg" erneut ein Antrag auf För­der­mit­tel gestellt wer­den soll, nach­dem die­ser bereits zwei­mal abge­lehnt wurde.

Teil­neh­mer­zahl auch nach Som­mer­pause begrenzt

Auf­grund der Restrik­tio­nen zum Schutz gegen eine Infek­tion mit dem "Corona-Virus" dür­fen auf Wei­sung der Gemein­de­ver­wal­tung nur maxi­mal 15 Zuhö­rer an der Sit­zung teil­neh­men. Zuhö­rer müs­sen sich für eine Teil­nahme tele­fo­nisch unter der Num­mer 05371 68881 anmel­den.

Die voll­stän­dige Tages­ord­nung:

20200908_Tagesordnung_BUA

Sym­bol­bild von aal­meidah auf Pixabay