Mittwoch, 22. Mai. 24
Beiträge/ThemenNeudorf-Platendorf

Neu­dorf-Pla­ten­dor­fer "Mit­tel­punkt" wird neu gestaltet

Viele inter­es­sante The­men hatte der Neu­dorf-Pla­ten­dor­fer Orts­rat (OR) in sei­ner Sit­zung am 24. Februar auf der Tages­ord­nung. Schwer­punkt bil­den die Bau­maß­nah­men am "Mit­tel­punkt" und im direk­ten Umfeld davon.

In neuem Glanz erstrahlt zumin­dest schon ein­mal das Ehren­mal vor der "Alten Schule" nach einer Rei­ni­gung durch Mit­ar­bei­ter des Bau­hofs. Auf­grund des guten Ergeb­nis­ses ver­zich­tet der OR zunächst auf eine wei­tere Umge­stal­tung des Umfel­des rund um das Ehren­mal. Diese sollte nach einer Kos­ten­er­mitt­lung durch die Ver­wal­tung rund 5800 € kos­ten. Die wei­tere Vor­ge­hens­weise soll nach Fer­tig­stel­lung der "Alten Schule" fest­ge­legt wer­den, denn der Bau­be­ginn für die umfang­rei­chen Sanie­rungs­ar­bei­ten wurde erneut verschoben. 

Aus­bau der Park­plätze star­tet im April

Der Umbau des Park­plat­zes hin­ter der Mehr­zweck­halle zu einem Mul­ti­funk­ti­ons­platz für rund 296.000 € soll nach den Oster­fe­rien im April star­ten und nach ca. 10-12 Wochen abge­schlos­sen sein. 

Der Fest- und Park­platz vor der Tho­mas-Kita soll eine Woche nach dem Schüt­zen­fest star­ten und bis Ende Novem­ber fer­tig­ge­stellt sein. Kos­ten für die­sen Abschnitt betra­gen rund 273.000 €. Für beide Maß­nah­men lie­gen die Aus­schrei­bungs­er­geb­nisse unter den Kostenberechnungen.

Für die Sanie­rung der Gemein­de­straße "Am Mit­tel­punkt" lau­fen gerade die Vor­be­rei­tun­gen für die Aus­schrei­bun­gen, damit der Aus­bau wie geplant im nächs­ten Jahr erfol­gen kann. Die ursprüng­li­che Kos­ten­schät­zung beläuft sich auf rund 500.000 €. Durch die noch bestehende Stra­ßen­aus­bau­sat­zung wer­den die Anlie­ger mit 75 Pro­zent der Kos­ten betei­ligt. Wir set­zen uns für die Abschaf­fung die­ser Sat­zung ein.

Wäh­rend der Bau­ar­bei­ten ist mit einer teil­wei­sen Sper­rung der Straße, ähn­lich wie im Juli/August 2019, zu rechen. Zeit­weise kön­nen die Anlie­ger ihre Grund­stü­cke nur zu Fuß errei­chen und auch für die Feu­er­wehr wird es Ein­schrän­kun­gen geben. Sicher ist, dass das Schüt­zen­fest im Jahr 2021 nicht auf dem Fest­platz statt­fin­den kann.

Wel­che The­men wurde noch beraten: 

  • Der Stra­ßen­aus­bau im Bau­ge­biet "Mitte I" ist für die Stich­stra­ßen abge­schlos­sen. Die Zufahrt­straße soll erst nach der Erschlie­ßung des zwei­ten Abschnitts fer­tig­ge­stellt wer­den. Mit der Errich­tung des Spiel­plat­zes soll schnellst­mög­lich begon­nen wer­den. Der B-Plan für den Bereich "Mitte II" befin­det sich in der öffent­li­chen Auslegung. 
  • Für die Gestal­tung der vier durch den Rad­we­ge­bau auf­ge­schüt­te­ten Flä­chen ent­lang der "Dorf­straße" soll ein Orts­ter­min mit einem Gar­ten­bau­be­trieb zur Kos­ten­er­mitt­lung erfolgen.
  • Die Pla­nun­gen, ob im nächs­ten Jahr eine "225 Jahre Neu­dorf-Pla­ten­dorf-Feier" statt­fin­den soll, sind noch ohne Ergeb­nis. Im Sep­tem­ber 2021 könnte es eine Über­schnei­dung mit dem Bau­ern­markt und den Bau­ar­bei­ten am "Mit­tel­punkt" geben. 
  • An der Aktion "Sau­be­rer Land­kreis 2020" betei­li­gen sich die "Fin­dorff-Schule" und die "Tho­mas-Kita".

Bild­nach­weis: ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt