Stüde: Bür­ger­haus noch spä­ter fertig

Der Umbau und die Erwei­te­rung des Stü­der Bür­ger­hau­ses wer­den noch spä­ter fer­tig! Wie die Ver­wal­tung in der letz­ten Sit­zung des Bau- und Umwelt­aus­schus­ses auf Anfrage berich­tet hat, ist mit einer Fer­tig­stel­lung nach aktu­el­ler Pla­nung erst Ende Juni 2022 zu rech­nen. Ins­ge­samt wird sich die Ver­zö­ge­rung auf min­des­tens neun Monate summieren. 

Grund für die neu­er­li­che Ver­zö­ge­rung sind lange Lie­fer­zei­ten für die Ram­pen und Gelän­der für die Ein- und Aus­gänge. Da diese auch zum Teil als Flucht­weg die­nen, kann vor Fer­tig­stel­lung keine End­ab­nahme erfolgen. 

Ursprüng­lich sollte die Bau­maß­nahme bis zum 31. Okto­ber 2021 abge­schlos­sen und abge­rech­net sein. Für die rund 900.000 Euro För­der­mit­tel aus der Dorf­ent­wick­lung muss daher erneut ein Antrag auf Frist­ver­län­ge­rung gestellt wer­den. Zwi­schen­zeit­lich hatte der För­der­mit­tel­ge­ber die Frist nur bis Ende Februar 2022 verlängert. 

Ver­mut­lich wird sich auch dadurch erneuet die Eröff­nung der Wald-Kita ver­zö­gern, da das Bür­ger­haus als Not­un­ter­kunft bei extre­men Wet­ter­la­gen vor­ge­se­hen ist. 

Bild­nach­weis ©B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt