Montag, 20. Mai. 24
Beiträge/ThemenStüde

Stü­der Orts­rat tagte in Grußendorf

Auf­grund der noch lau­fen­den Sanie­rungs- und Erwei­te­rungs­ar­bei­ten am Bür­ger­haus tagte der Stü­der Orts­rat im Dorf­ge­mein­schafts­haus (DGH) Gru­ßen­dorf. Laut Bericht der Ver­wal­tung ist mit einer Fertigstellung/Abnahme des Bür­ger­hau­ses in Stüde nach der­zei­ti­ger Pla­nung Ende April 2022 zu rech­nen. Ursprüng­lich war für Ende Okto­ber 2021 die Fer­tig­stel­lung geplant. 

Obwohl es nicht auf der Tages­ord­nung stand, war das Wochen­end­haus­ge­biet am Bern­stein­see erneu­ert das TOP-Thema der Sit­zung. Die Ver­wal­tung hat als Bericht des Bür­ger­meis­ters berich­tet, dass zur­zeit die Stel­lung­nah­men zum B-Plan­ver­fah­ren aus der frü­hen Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung aus­ge­wer­tet wer­den. Zusätz­lich muss im Ver­fah­ren für den neuen Bebau­ungs­plan (B-Plan) das Brand­schutz­kon­zept über­prüft und über­ar­bei­tet wer­den. Unser B.I.G.-Ortsbürgermeister Tris­tan Schmidt hat dazu noch umfas­send Hin­weise gege­ben, dass Brand­schutz­ein­rich­tun­gen zum Teil nicht vor­han­den oder defekt sind. Zudem hat eine interne Über­prü­fung mit dem Land­kreis Gif­horn erge­ben, dass für die Flüs­sig­gas­be­häl­ter im Erd­reich kein Ver­zeich­nis, u. a. mit Lei­tungs­plä­nen, bekannt ist und die auf­grund deren Größe erfor­der­li­che Bau­ge­neh­mi­gung teil­weise nicht vorliegt. 

Fer­ner hat der Orts­bür­ger­meis­ter aus dem End­be­richt des Regio­nal­ver­ban­des zitiert, dass das Gebiet des Wochen­end­haus­ge­bie­tes Bern­stein­see vom Schwer­punkt Erho­lung (Kenn­zei­chen E) in einen Schwer­punkt Tou­ris­mus (Kenn­zei­chen T) umge­wan­delt wurde. Die aktu­ell lau­fende Ände­rung des B-Pla­nes kann dadurch in eine völ­lig fal­sche Rich­tung lau­fen. Da die Kos­ten für zusätz­li­che Gut­ach­ten im Rah­men des Pla­nungs­ver­fah­rens wei­ter kräf­tig stei­gen, sollte nicht nur des­we­gen über eine Ein­stel­lung nach­ge­dacht wer­den. Des wei­te­ren wäre ggf. eine Ziel­ab­wei­chungs­ver­fah­ren anzustreben. 

Als wei­tere Vor­ge­hens­weise zu dem Thema hat der sich der Orts­rat ver­stän­digt, zunächst einen Gesprächs­ter­min mit Bür­ger­meis­ter Koslow­ski wahr­zu­neh­men, um den Sach­stand abzu­glei­chen und das wei­tere Vor­ge­hen abzu­stim­men. Zwi­schen­zeit­lich hatte der neue Land­kreis Tobias Heil­mann (SPD), auf unsere Initia­tive hin, eine Aus­set­zung der lau­fen­den Ver­fah­ren gegen Dau­er­woh­ner abgelehnt.

Bild­nach­weis © B.I.G.-Sassenburg

error: Der Inhalt ist urheberlich geschützt