Bahn­hof Tri­an­gel wird teu­rer und spä­ter fertig

Wie bereits Mitte Okto­ber 2020 berich­tet, wird sich die Fer­tig­stel­lung des Bahn­hof­vor­plat­zes und damit auch die Inbe­trieb­nahme des neuen Bahn­steigs deut­lich ver­zö­gern. Die Gemein­de­ver­wal­tung hat jetzt unsere schlimms­ten Befürch­tun­gen bestä­tigt, dass mit einer Fer­tig­stel­lung erst Ende Juni 2021 zu rech­nen ist. 

Die Ver­spä­tung betrifft auch den neuen Bus­bahn­hof und ins­be­son­dere die neuen Bus­li­nien. Erst im Juni 2021 wird dann das neue ÖPNV-Kon­zept für Tri­an­gel und Neu­dorf-Pla­ten­dorf rich­tig zum Ein­satz kommen.

Auf­trag­neh­mer abgemahnt

Nach einer ers­ten Mah­nung wegen einem um meh­rere Wochen ver­spä­te­tem Bau­be­ginn hat die Gemein­de­ver­wal­tung den Auf­trag­neh­mer erneut abge­mahnt und die­sem zu einem ver­stärk­tem Per­so­nal- und Maschi­nen­ein­satz aufgefordert. 

Dies ist erfor­der­lich, um tat­säch­lich noch den Fer­tig­stel­lungs­ter­min im Juli 2021 ein­zu­hal­ten. Dies ist nach unse­rer Ein­schät­zung nur noch mit einem mil­den Win­ter zu schaf­fen. Man kann nicht oft genug sagen was die Ursa­che ist - Ver­wal­tung und die SPD/CDU-Mit­glie­der im Ver­wal­tungs­aus­schuss haben es ver­säumt, die Bau­zeit­räume und die Leis­tungs­fä­hig­keit der poten­ti­el­len Auf­trag­neh­mer zu prüfen. 

Hohe Mehr­kos­ten

Ähn­lich wie bei der Her­stel­lung des Mul­ti­funk­ti­ons­plat­zes hin­ter der Mehr­zweck­halle in Neu­dorf-Pla­ten­dorf sind für den Bahn­hofs­vor­platz bereits kurz nach Bau­be­ginn 65.000 € als Mehr­kos­ten gemel­det worden. 

650 Kubik­me­ter Aus­hub - ja sie lesen rich­tig - müs­sen auf­grund einer man­gel­haf­ten Bau­grund­un­ter­su­chung zusätz­lich als "belas­te­ter Boden" ent­sorgt und neu auf­ge­schüt­tet wer­den. Eine wei­tere Ver­wen­dung des Aus­hubs ist auf­grund der Belas­tung und eines zu nied­ri­gen Abstan­des zum Grund­was­ser nicht möglich. 

Kon­se­quen­zen wol­len die Gemein­de­ver­wal­tung und die CDU/­SPD-Mehr­heits­gruppe aus dem Sach­stand wie immer nicht ablei­ten. Es han­delt sich ja "nur" um das Geld der Steu­er­zah­ler, wel­ches ver­brannt wird…

Bild­nach­weis: © B.I.G.-Sassenburg